14.07.12 10:25 Uhr
 391
 

Fußball/Hamburger SV: Fans sollen zahlen, damit Rafael van der Vaart zurückkommt

Rafael van der Vaart erklärte vor Kurzem, dass er nicht zum Hamburger SV zurückwechseln würde, da er sich in Tottenham wohlfühle (ShortNews berichtete). HSV-Fan und Milliardär Klaus-Michael Kühne hat deswegen jetzt zu einer Krisen-Konferenz gerufen.

Dabei betonte er, wie wichtig es sei, dass van der Vaart wieder zum HSV wechselt. Dafür sollte man auch keine Kosten und Mühen scheuen. Deswegen schlug er vor, dass die Investoren, Fans und Mitglieder Geld sammeln und damit dann van der Vaart zum Wechsel überreden.

"Ich hätte einen HSV-Groschen von so vielen Mitgliedern wie möglich vorgeschlagen. Wenn 60.000 Mitglieder im Schnitt 100 Euro geben, käme eine beachtliche Summe zusammen. Auch, wenn man nur die Hälfte mobilisieren kann, wäre das eine tolle Sache", sagte Kühne.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Geld, Hamburger SV, Rafael van der Vaart
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.07.2012 11:38 Uhr von FredDurst82
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
rofl: ers doch milliardär, soll ers doch alleine bezahlen, wenn er den spieler unbedingt will.
Kommentar ansehen
14.07.2012 11:56 Uhr von Addi83
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Der Kühne hat sich mit seinem offenen Brief schon so lächerlich gemacht und als Fanboy von VdV gebrannt markt... Kann man da den HSV noch ernst nehmen? :P
Kommentar ansehen
14.07.2012 12:17 Uhr von sicness66
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ja genau: Der kleine Mann soll für diese irrwitzigen Ablösesummen aufkommen. Nicht dass er durch Eintritt und Merchandising-Artikel sowieso schon die Gehälter bezahlt. Nur noch peinlich der HSV...
Kommentar ansehen
14.07.2012 15:46 Uhr von Suffkopp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist doch schon gegessen: Der kommt nicht.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?