14.07.12 10:05 Uhr
 204
 

Ba-Wü: Begleitetes Fahren eines Fahranfängers endet in einem Unfall - Bruder stirbt

In Donaueschingen hat ein 17-jähriger Fahranfänger einen Unfall gebaut. Dabei kam sein 16 Jahre alter Bruder ums Leben.

Der 17-jährige Fahrer sollte Fahrerfahrung sammeln. Als Begleitperson fungierte seine Mutter. Im Pkw saßen außerdem noch zwei Brüder von ihm.

Nach Angaben der Polizei fuhr der junge Mann, der erst kurz seine Fahrerlaubnis besaß, in den Gegenverkehr und kollidierte mit einem Lastwagen. Der 16-jährige Bruder verlor sein Leben bei dem Unfall.


WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unfall, Bruder, Fahren
Quelle: nachrichten.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: 18-jähriger G20-Gegner bleibt trotz Haftverschonung weiter in U-Haft
Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - Beide tot
AC/DC-Gitarrist Malcolm Young im Alter von 64 Jahren verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.07.2012 13:55 Uhr von nurmeine2cent
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Schlimm: Tragisch, aber das passiert nicht nur beim begleiteten Fahren.
Armer Kerl, ob der wieder glücklich wird...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moskau-Veto im Sicherheitsrat: Untersuchungen in Syrien blockiert
Russland: Rentnerin gewinnt Jackpot von umgerechnet 7,2 Millionen Euro
Bundesstaat Washington: US-Kampfpilot malt mit Kondensstreifen Penis in Himmel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?