14.07.12 09:50 Uhr
 148
 

Betrug im Urlaub: Wenn aus dem versprochenem Golfplatz eine Tischtennisplatte wird

Diesen Urlaub hatte sich eine vierköpfige Familie aus Köln dann doch etwas anders vorgestellt. Satte 2.656 Euro hatte man für den Aufenthalt in einem Fünf Sterne Haus in Ägypten bezahlt. Doch dann kam alles ganz anderes.

Zuerst wurden die vier in ein anderes Hotel gebracht, das gebuchte war angeblich nicht verfügbar. Statt der angepriesenen Wellness Oase gab es lediglich Beachvolleyball und für Interessierte Kamelreiten. Der beworbene Golfplatz war natürlich ebenfalls nicht da.

Dafür gab es gegen Aufpreis aber eine Tischtennisplatte. So nicht, dachte der Vater und klagte nach dem Urlaub. Und die Richter gaben ihm Recht. Neben dem Reisepreis wurde der Familie auch noch eine Entschädigung zugesprochen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Urlaub, Betrug, Golfplatz
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Helmut Kohl bekommt von Ghostwriter eine Million Euro Schadensersatz
Wien: Rezeptionist missbrauchte schlafenden Hotelgast sexuell
München: Frau schubst Mann vor U-Bahn, Zug kann gerade noch bremsen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gegen AfD: Neue Regel bei der Wahl des Alterspräsidenten
Führer der US-Koalitionstreitkräfte: Russen beliefern Taliban mit Waffen
BKA-Gesetz: Bundestag beschließt elektronische Fußfessel für Gefährder


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?