14.07.12 09:05 Uhr
 853
 

Apple entscheidet sich um: EPEAT-Zertifikat wird wieder angenommen

Erst in der letzten Woche entschied sich Apple, die EPEAT-Zertifizierungen abzulehen. Diese sind für Umweltfreundlichkeit elektrischer Geräte zuständig, dabei sollen Geräte auch leicht recyclebar sein, damit ein Produkt solch ein Zertifikat bekommt.

Doch die Ablehnung Apples gegenüber der EPEAT sorgte für viel Kritik. Apple hatte seine Ablehnung zur EPEAT folgendermaßen argumentiert, dass EPEAT nicht mehr eine ernstzunehmende Zertifizierung sei.

Bob Mansfield, der "Senior Vice President of Hardware Engineering" hatte die Entscheidung Apples als einen Fehler bezeichnet. Somit werden Apple-Produkte wieder von der EPEAT zertifiziert. Zudem erwähnte Mansfield, dass Apple sehr stark und ordentlich an seinen Produkten arbeite.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: GouJetir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Apple, Produkt, Umwelt, Zertifikat, Umweltfreundlichkeit
Quelle: www.mactechnews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cyber-Kriminalität: Deutsche fürchten Identitätsklau beim Onlineshopping
Windows 10 Update kann Internetzugang verhindern
Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.07.2012 09:50 Uhr von MC_Kay
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Öhhhmmmm: Hier wurde aber berichtet, dass Apple diese Zertifizierung nicht mehr bekam!.
http://www.shortnews.de/...

Weil nun Apple für recht viele Produkte dieses Zertifikat nicht mehr bekam, führt dies zu einem Kaufverbot von Appleprodukten:


http://www.shortnews.de/...

http://www.shortnews.de/...

Und hier wird berichtet, dass Apple freiwillg darauf verzichtete? Oo
Ist auch kein Wunder. Schließlich hat Apple so mehrere potenzielle Kunden verloren. Geht doch nur um Geld.

[ nachträglich editiert von MC_Kay ]
Kommentar ansehen
14.07.2012 12:41 Uhr von ThomasHambrecht
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Apple hat den Ruf Qualitätsware zu produzieren.
Bei Produkten aus dem Studio- und Musikbereich bezog ich Qualität immer auf absolute Zuverlässigkeit, schnelle und günstige Reparatur, schnelles Wechseln von Teilen und eine Bauweise für die Ewigkeit - sowie eine robuste Bauweise für den harten Einsatz.
Apple baut hingegen schnell-lebige Produkte die extrem schwer zu warten und reparieren sind. Das sind keine Produkte, die man noch in 10 Jahren verwenden kann.
Ein Siemens-Schleppy von 1996 kann mir aber immer noch im Studio dazu dienen um IP-Steckdosen ein- und auszuschalten.
Kommentar ansehen
14.07.2012 14:50 Uhr von xDP02
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Sorry: aber diese News ist mal wirklich grottig geschrieben.

Der letzte Absatz ist dermassen schlecht formuliert, so dass es klingt als ob irgendeine 3. Partie sich einschaltet, die Ablehnung als Fehler bezeichnet und Apple magischerweise ohne Zustimmung durch Apple/EPEAT wieder eine Zertifizierung bekommt.
Kommentar ansehen
14.07.2012 15:39 Uhr von @-Satan.de
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
hahah: Apple hat das Zertifikat nicht mehr bekommen aus nichtigen Gründen. Da es scheinbar auch noch Zertifizierungsgebühren kostet hat Apfel es dann komplett abgelehnt.
Aber nun, wo in amerikanischen Behörden bekannt wurde, keine Hardware ohne diese Zertifizierung zu kaufen.l...rundern sie zurück :D

Keine Game...äh iPads mehr für amerikanische Politiker wäre auch ein enormer Umsatzverlust :D
Immerhin verdient dieses unredliche Unternehmen bei den Spielverkäufen im Store 30%. Und das ist auf die Masse betrachtet einiges...

Ich rade trotzdem Menschen zum Arbeiten einen vernünftigen Computer zu nutzen. Ein Tablet ist lediglich was zum rumgemmeln.
Wie will man denn effizient ohne Hardwaretastatur Mails beantworten?

Hier find ich die ASUS Transformer-Geschichten wiederum interessant.
Sowas würde ich noch als KIompromiss werten^^
Kommentar ansehen
14.07.2012 17:49 Uhr von MacGT
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@MC_Kay: Apple hat freiwillig verzichtet! Die ganzen Produkte waren zertifiziert, nur das Macbook Pro Retina (angeblich) wegen dem verklebten Akku nicht. Apple hat dann freiwillig auf eine Zertifizierung ihrer anderen Produkte verzichtet, obwohl dies möglich gewesen wäre. Nach der Nummer wurde jetzt übrigens auch das MBP Retina zertifiziert, somit ist für Apple die Rechnung aufgegangen.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo
Milliardenkosten - Ölkonzerne müssen alte Bohrinseln abbauen
Fußball/1. Bundesliga: Bayern München schickt Weißwurst-Prämie nach Ingolstadt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?