13.07.12 23:06 Uhr
 316
 

Nordrhein-Westfalen erwirbt erneut eine CD mit Steuersündern aus der Schweiz

Nordrhein-Westfalen sabotiert das Steuerabkommen mit der Schweiz und hat für 3,5 Millionen Euro eine Steuersünder-CD aus der Schweiz gekauft.

Auf der CD sind Namen und Kontenverbindungen von etwa 1.000 vermögenden Deutschen der Zürcher Dependance der Privatbank Coutts, einer Tochter der britischen Royal Bank of Scotland.

Anfang 2013 soll das Steuerabkommen in Kraft treten. Deutschland verzichte darin darauf, Daten-CDs aus der Schweiz zu erwerben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 3Pac
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Schweiz, Nordrhein-Westfalen, CD, Steuersünder
Quelle: www.n24.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Papst Franziskus sieht bei Europas Populisten Parallelen zu Adolf Hitler
Washington: "Women`s March" - Größte Kundgebung gegen Präsident Donald Trump
Sind Fake News auf Facebook & Co. mengenmäßig beachtlich?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.07.2012 03:40 Uhr von Graf_Kox
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Schön, dass es ab und zu auch mal die richtigen trifft. Schön vom deutschen Staat und seiner Infrastruktur und Ressourcen profitieren und dann asozialer Weise das Geld nicht versteuern. Parasitäres verhalten nenne ich sowas.
Kommentar ansehen
14.07.2012 06:45 Uhr von Odysseus999
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Steuersünde: Ich habe bei diesem Wort ein, ich weiss gar nicht, wie ich es beschreiben soll, aber

Steuer - Staat
Sünde - Religion

Ist der Staat jetzt eine Glaubensgemeinschaft geworden?
Irgendwie verstehe ich das Wort nicht, es ergibt keinen ordentlichen Sinn
Kommentar ansehen
14.07.2012 09:41 Uhr von kingoftf
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
§ 259: Hehlerei
(1) Wer eine Sache, die ein anderer gestohlen oder sonst durch eine gegen fremdes Vermögen gerichtete rechtswidrige Tat erlangt hat, ankauft oder sonst sich oder einem Dritten verschafft, sie absetzt oder absetzen hilft, um sich oder einen Dritten zu bereichern, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

(2) Die §§ 247 und 248a gelten sinngemäß.

(3) Der Versuch ist strafbar.
Kommentar ansehen
15.07.2012 16:59 Uhr von Zephram
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Hmmm: 3,5 mio für ne "Steuer-CD"

Da machen sich doch welche der Hehlerei strafbar, oder ?

Sind die Leute auf der CD vllt. auch gefragt worden: Zahlt ihr 10% vom letzten Jahreseinkommen? dann löschen wir euch ?

jm2p Zeph

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?