13.07.12 22:40 Uhr
 678
 

Dieser Junge verursachte vier teure Facebook-Partys - Er will berühmt werden

Der 18-jährige Timo K. (18) aus Hagen verursachte bereits vier Facebook-Partys mit teuren Polizei-Einsätzen. Am Dienstag lud er wieder zu einer Party in Witten ein und wurde dort festgenommen.

Die Facebook-Party mit teurem Polizei-Einsatz in Hagen soll ein Versehen gewesen sein. "Bin auf den falschen Knopf gekommen", sagte er mit einem Grinsen. Und die Partyeinladung zu der ebenfalls nicht günstigen Party in Dortmund, soll jemand mit seinem geklautem Handy gepostet haben.

"Ich wollte so als DJ und Veranstalter berühmt werden", erklärte er gegenüber der "BILD". Und die nächsten Mega-Treffen sind schon geplant. Am Samstag in Hagen und Lünen und in drei Monaten soll in Düsseldorf die größte Facebook-Party stattfinden. Die Staatsanwaltschaft ermittelt bereits gegen ihn.


WebReporter: 3Pac
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Facebook, Junge, Party, Berühmtheit
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: 18-jähriger G20-Gegner bleibt trotz Haftverschonung weiter in U-Haft
Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - Beide tot
AC/DC-Gitarrist Malcolm Young im Alter von 64 Jahren verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.07.2012 22:46 Uhr von blade31
 
+28 | -0
 
ANZEIGEN
BRAVO BILD und ihr habt den Trottel jetzt wirklich berühmt gemacht...
*Kopfschüttel*
Kommentar ansehen
14.07.2012 09:09 Uhr von sickboy_mhco
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
die sollen nicht gegen ihn: ermitteln sondern wegsperren was für asis sitzen in unserer justiz man das kann doch nicht sein, ich würd den hirnlosen typen alles bezahlen lassen bis er blutet

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amazon Key: Türschloss für Paketboten soll leicht zu knacken sein
Studie: Hundebesitzer haben seltener einen Herzinfarkt
"Justice League": Ben Affleck hatte von Filmset Batarang geklaut


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?