13.07.12 21:29 Uhr
 414
 

Bundesgerichtshof: "Monsterbacke"-Früchtequark - Urteil im September

Wie der I. Zivilsenat am gestrigen Donnerstag bekannt gab, wollen die Richter erst am 20. September diesen Jahres entscheiden, ob der Hersteller Ehrmann seinen "Monsterbacke"-Früchtequark mit dem Spruch "So wichtig wie das tägliche Glas Milch!" anpreisen darf.

Laut der Zentrale zur Bekämpfung unlauteren Wettbewerbs ist dieser Slogan Irreführung, da der Quark im Vergleich zu Milch dreimal soviel Zucker enthält und hatte deshalb geklagt.

Die Anwältin von Ehrmann konterte: "Der durchschnittliche Verbraucher weiß, dass Früchte Zucker enthalten und dass deshalb ein Fruchtquark mehr Zucker enthält als Milch, die aus der Kuh kommt und keine Früchte enthält."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: .clematis.
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Urteil, Werbung, September, Bundesgerichtshof
Quelle: www.augsburger-allgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Venedig: Wohl islamistischer Anschlag auf berühmte Rialto-Brücke verhindert
Frauen-Schönheitspraxis - "Herzogin" spritzt statt Silikon Spachtelmasse in Po
Regensburg: Passanten hinderten Messerstecher an Flucht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.07.2012 22:14 Uhr von Maverick Zero
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Was man so alles weiss man weiss inzwischen allerdings auch, dass es vielen Herstellern von Lebensmitteln - darunter auch Lebensmittel für