13.07.12 18:58 Uhr
 498
 

Zum allerersten Mal: Windows 8 erhält offenbar keine Retailversion

Windows-Nutzer, die auf Windows 8 upgraden wollen, müssen dies wohl mit der Upgrade- oder OEM-Version (Erstausrüster-Version) tun. Wie die beiden Microsoft-Kenner Mary Jo Foley und Paul Thurrott nun mitteilen, wird es von Windows 8 zum allerersten Mal keine Retailversion geben.

Demnach seien die Vollversionen der letzten Windows-Betriebssysteme die uninteressantesten für Nutzer gewesen.

Am häufigsten hätten die Nutzer aufgrund der Preisunterschiede in der Vergangenheit mit Abstand zu OEM-Versionen gegriffen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Windows, Software, Windows 8, Vertrieb, Vollversion
Quelle: www.computerbase.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Microsoft hört auf, Windows 7 und Windows 8.1 zu verkaufen
Windows 8: Bald wird es keine Updates mehr geben
Kampf der Betriebssysteme: Windows 8.1 zieht endlich an Windows XP vorbei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.07.2012 19:58 Uhr von kingoftf
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Bei W7: hatte man doch immer eine Vollversion, zumindest war die DVD immer eine komplette Version, was man letztendlich installierte, wurde einzig und allein durch die Seriennummer generiert, d.h. Seriennummer xxx = Home Premium, Seriennummer yyy = W7 Ultimate.
Kommentar ansehen
12.09.2012 17:39 Uhr von Jlaebbischer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
kingoftf: Du hast die News nicht ganz verstanden.

Von Windows konnte man das BS in drei Preisklassen einkaufen:

Update
OEM für knapp 90€ bei Home Premium
Retail für den drei oder Vierfachen Preis davon

Der Unterschied zwischen Retail und OEM besteht allerdings nur aus Kleinigkeiten, wie einer einfachen Verpackung, fehlendem Support (wer kann den schon gebrauchen) und leichten Einschränkungen beim Installieren, die keine Privatperson stören.

Somit kaufte sich fast jeder die OEM-Version, während die Retails wie Blei in den Regalen liegen.

Ach So. Ich glaub, bei den OEMs von W7 war jeweils nur die gekaufte Version auf der Silberscheibe, nicht alle Versionen, wie bei der Retail.

[ nachträglich editiert von Jlaebbischer ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Microsoft hört auf, Windows 7 und Windows 8.1 zu verkaufen
Windows 8: Bald wird es keine Updates mehr geben
Kampf der Betriebssysteme: Windows 8.1 zieht endlich an Windows XP vorbei


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?