13.07.12 15:21 Uhr
 419
 

Berlin: Schläger tritt Opfer in der U-Bahn ins Gesicht

Wieder kam es zu einem brutalen Übergriff in der Berliner U-Bahn. Die Polizei sucht jetzt mit Überwachungsfotos nach dem Täter.

Der Mann soll etwa 16 oder 17 Jahre alt sein, ein südlicher Typ von etwa 175 bis 180 cm Größe.

Der Täter soll nach Polizeiangaben einen Streit mit einem anderen Fahrgast gehabt haben, bevor er das 24-jährige unbeteiligte Opfer angriff.


WebReporter: Beweis
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Opfer, Bahn, Gesicht, U-Bahn, Schläger
Quelle: www.berliner-kurier.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesstaat Washington: US-Kampfpilot malt mit Kondensstreifen Penis in Himmel
Hamburg: 18-jähriger G20-Gegner bleibt trotz Haftverschonung weiter in U-Haft
Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - beide tot

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.07.2012 16:14 Uhr von Ich_denke_erst
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Dämliche Überschrift: Opfer tritt Schläger ins Gesicht geht ja wohl nicht wirklich.
Ist er jetzt schon Opfer bevor er geschlagen wurde oder erst danach?
Ausserdem - warum Schläger - eigentlich ist er ja ein Tretter.
Kommentar ansehen
13.07.2012 16:25 Uhr von Atatuerke
 
+11 | -6
 
ANZEIGEN
wundert mich nicht: Berlinistan ist Kültürbereichert hoch3
Kommentar ansehen
13.07.2012 16:58 Uhr von TeleMaster
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
....Kulturbereicher. Hehe, das war so klar :)

Der Tag wird kommen, wo die erste "große" Partei sagt: Bis hierhin und nicht weiter. Schluss. Knast, dann ganz raus. Müssen nur ausreichend Wähler die Stimme einer Partei geben, die unwählbar ist, dann überlegen sich die anderen... da draußen ist nun genug Stress.

[ nachträglich editiert von TeleMaster ]
Kommentar ansehen
13.07.2012 17:08 Uhr von ImNotThere
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
oh weia. der typ auf dem foto bedient ja echt jedes klischeehafte vorurteil.
Kommentar ansehen
13.07.2012 19:40 Uhr von RoPiK-MoNtaNaA
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
hmm Also wenn ich in Berlin mit dem Ubahn unterwegs bin fallen mir als erstes die Schnorrer und Roma / Zigeuner auf die sich asozial benehmen.
Kommentar ansehen
14.07.2012 13:18 Uhr von Schleswiger
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
U-Bahn-Schläger ..und kein Ende: Eigentlich halte ich mich für einen Menschen, der differenzieren kann und keine Pauschalbeurteilungen abgeben will ! Leider nimmt die Aggression von Mitbürgern nicht-deutscher Herkunft stark zu, scheint mir (oder die Medien berichten verstärkt darüber, keine Ahnung) ! Klar ist jedenfalls, dass der größte Teil unserer Mitbürger mit Migrationshintergrund dieses Verhalten auch nicht gutheisst, und deshalb frage ich mich, warum von dieser Seite nicht einmal Einfluss genommen wird, denn ein Großteil dieser Eltern werden doch von ihren Kindern respektiert (egal wie asozial diese (Kinder) auch sein mögen)..auf jeden Fall wäre dies eine Möglichkeit, dem Aisländer-Mißtrauen in unserem Land entgegenzuwirken, und zu zeigen, dass man trotz aller Unterschiede auch an einem Strang ziehen kann..

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moskau-Veto im Sicherheitsrat: Untersuchungen in Syrien blockiert
Russland: Rentnerin gewinnt Jackpot von umgerechnet 7,2 Millionen Euro
Bundesstaat Washington: US-Kampfpilot malt mit Kondensstreifen Penis in Himmel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?