13.07.12 12:17 Uhr
 1.549
 

Finnland: Forscher nehmen erstmals mysteriöses Geräusch eines Nordlichts auf

In Finnland sind die Nordlichter immer wieder ein visuelles Spektakel. Doch auch für die Ohren ist das Naturschauspiel interessant.

Forscher haben nun zum ersten Mal das mysteriöse Geräusch eines solchen Nordlichts aufgenommen. Der Klang entlädt sich dabei 70 Meter über dem Erdboden und wird von Sonnenpartikeln verursacht.

"Unsere Forschung beweist, dass man während des Leuchtens tatsächlich etwas hört und angebliche Geräusche keine Täuschung sind", so der Wissenschaftler Unto Laine.


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Aufnahme, Finnland, Geräusch
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barcelona: Neue Fossilienart an Wänden von Gebäuden entdeckt
Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht
Studie: AfD-Wähler sollen besonders anfällig für Fake-News sein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.07.2012 13:31 Uhr von Rychveldir
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Wieso ist neuerdings alles mysteriös? Wie kann sich "Klang entladen"? Das sind Druckwellen, keine Ladungen.

Und dass so etwas Schallwellen erzeugen kann finde ich jetzt nicht so überraschend.
Kommentar ansehen
13.07.2012 14:44 Uhr von gummihuhn
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Rychveldir: sehr guter kommentar.
der inhalt der nachricht ist ja eigentlich interessant. warum verhunzt man die so??
Kommentar ansehen
13.07.2012 14:47 Uhr von iMike
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Sehr seltsam: Vielleicht kam das Geräusch vom mysteriösen Objekt in der Ostsee.

Zustimmung an Rychveldir
Kommentar ansehen
13.07.2012 15:45 Uhr von m.a.i.s.
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@iMike: ich nehme mal zu deinen Gunsten an, dass dein Kommentar nicht ernst gemeint war, oder? :-)

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Luftwaffe wirbt ehemalige Air-Berlin-Mitarbeiter an
Mark Forster bezeichnet Yvonne Catterfield als "Asozialpädagogin"
Grüne fordern für sich auch einen Vizekanzlerposten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?