12.07.12 18:32 Uhr
 104
 

Olympia 2012: Verpestete Luft trotz Umweltschutz-Bemühungen

Die Organisatoren von Olympia 2012 wollen, dass die Spiele besonders "grün", also ökologisch werden. Auf den Stadtteil Stratford mag das zutreffen.

Hier wurden das Olympiadorf sowie das Olympiastadion aus alten Teilen gebaut, außerdem spülen die Toiletten der Olympioniken mit Brauchwasser.

Doch in London selbst sieht es anders aus. Hier verpesten weiterhin Taxis, Busse und Co. die Luft. Dort herrscht ein enorm hoher Stickstoffanteil in der Luft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: TwistedTacco
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Luft, Olympia 2012, Umweltschutz, Bemühung
Quelle: www.ruhr-lippe-marktplatz.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?