12.07.12 17:01 Uhr
 382
 

Unmenschliche Zustände: Asylsuchende dürfen nicht nach Italien geschickt werden

Das Verwaltungsgericht Stuttgart hat einer staatenlosen palästinensischen Familie recht gegeben, die gegen eine Rückführung von Deutschland nach Italien geklagt hatte. Damit folge das Gericht bereits ähnlichen früheren Urteilen deutscher Gerichte.

Laut dem Urteil erwarten Asylsuchenden in Italien erschreckende Zustände. Man bekomme kein Obdach, keinen sicheren Zugang zu Nahrung, Wasser und zur Gesundheitsversorgung. Die Familie wurde erkennungsdienstlich behandelt und dann aufgefordert das Land zu verlassen.

Die Familie hatte erst in Deutschland Asyl beantragt. Laut der Dublin-II-Verordnung soll es nicht möglich sein, in mehreren EU-Staaten Asyl zu beantragen. Deutsche Gerichte stoppten bereits Rückführungen nach Griechenland, da dort ähnliche Zustände herrschten.


WebReporter: Stick
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Italien, Rückkehr, Asyl, Zustand, Menschlichkeit
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Augsburg: Familie bedroht und raubt am helllichten Tag einen Neunjährigen aus
Hamburg: 18-jähriger G20-Gegner bleibt trotz Haftverschonung weiter in U-Haft
Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - Beide tot

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.07.2012 18:53 Uhr von TeleMaster
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Ahja es spricht sich halt weltweit rum: Deutschland, das Paradies in Europa. Einfach zu erreichen, ein Leben lang Geld fürs Nichtstun, kostenlose Krankenversicherung, kostenlose Unterkunft, natürlich mit Heizung und warmen Wasser; in zehn Jahren den Deutschen Pass. Sich integrieren und die Sprache erlernen muss man nicht. Nur nicht auffallen. Und falls doch, dann lass es richtig krachen; selbst der Deutsche Knast ist besser als die italienische Villa.
Kommentar ansehen
12.07.2012 18:58 Uhr von derSchmu2.0
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Dann kommen die Asylsuchende: jetzt immer über Italien...dann müssen sie später nicht mehr dahin zurück...wir hamms ja...
Kommentar ansehen
12.07.2012 20:23 Uhr von shadow#
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Wo ist das Problem? EU-Sanktionen gegen Italien bis das Problem gelöst wird.
Ansonsten bauen die Drecksäcke das noch aus, siehe Touristenvisa für Flüchtlinge.
Dass sie Asylbewerber zurücknehmen müssen, soll dafür sorgen dass die Aussengrenzen geschützt werden, nicht dazu dass sie sich alle möglichen Tricks einfallen lassen, sich ihrer Verantwortung zu entziehen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sylvester Stallone äußert sich zum Vorwurf der sexuellen Nötigung
Augsburg: Familie bedroht und raubt am helllichten Tag einen Neunjährigen aus
Amazon Key: Türschloss für Paketboten soll leicht zu knacken sein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?