12.07.12 15:34 Uhr
 102
 

Klimawandel hat auch Effekt auf Weltmarktpreise für Lebensmittel

Dass der Klimawandel so manche unliebsame Begleiterscheinung im Gepäck hat, ist nichts neues. Doch nun zeigt sich eine besonders Beunruhigende: Landwirte in weiten Teilen der Erde zeigen sich äußerst unsicher. Der Grund dafür liegt in der Ungewissheit, wie sich die Ernte wohl entwickeln wird.

Regen, Hagelschlag und auch Überschwemmungen erschweren zum Beispiel die Getreideernte dort, wo sie bereits begonnen hat. Auch Mais, Weizen und Raps sind von ähnlichen Problemen betroffen - auf der Weltagrarbörse steigen die Preise dafür aktuell sehr stark. Ernsthafte Zäsuren werden hier erwartet.

In den USA hat man derweil mit Hitze zu kämpfen, weite Teile Russlands werden von Überschwemmungen heimgesucht - all dies datiert die Zahl des erwarteten Gesamtertrags von Getreide nach unten. Die daraus resultierenden steigenden Weltmarktpreise betreffen vor allem Entwicklungsländer.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Raskolnikow
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Preis, Lebensmittel, Klimawandel, Effekt, Ernte, Entwicklungsland
Quelle: www.greenpeace.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flughafen BER kann 2017 nicht öffnen - Die Türen klemmen
Trump-Tweets: Mexikanische Trader fordern von Staat Twitter-Kauf und Abschaltung
Frankreich: Wegen Kältewelle fordert Umweltministerium zum Stromsparen auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.07.2012 20:29 Uhr von shadow#