12.07.12 15:29 Uhr
 235
 

Olympia: Marines müssen Urlaub abbrechen und als Taschenkontrolleure einspringen

Kurz vor den olympischen Spielen in London hat die private Sicherheitsfirma G4S zugegeben, dass sie nicht genügend Mitarbeiter für die gigantischen Sicherheitsmaßnahmen hat.

Nun müssen die Marines ihren Urlaub abbrechen und sich als Taschenkontrolleure verdingen. Die Soldaten sind empört und nennen dies "erniedrigend".

Tausenden Soldaten wird nun der Urlaub gestrichen und die Offiziellen sind wütend: "Und nur, weil die Olympia-Veranstalter es nicht auf die Reihe kriegen".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: London, Olympia, Soldat, Urlaub, Kontrolle, Olympische Spiele
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.07.2012 14:51 Uhr von Jlaebbischer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Dann können die ja schon mal übnen, sich in London zurechtzufinden, wenn die Bevölkerung aufmüpfig wird... ;)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?