12.07.12 13:21 Uhr
 3.252
 

Großbritannien: "X-Akten" aus UFO-Archiv veröffentlicht

Bis in das Jahr 2009 gab es im britischen Verteidigungsministerium ein Archiv, das als "UFO-Desk" bezeichnet wurde. Darin wurden alle Berichte über angebliche Sichungen von Außerirdischen gesammelt.

Nun veröffentlichte London diese "X-Akten", doch sie bergen für Alien-Fans keine spektakulären Neuigkeiten, denn man betont darin, keine Beweise für Außerirdische zu haben.

Der Arbeitsalltag der "X-Files"-Mitarbeiter fällt ebenfalls wenig spannend aus: Sie sammelten die Berichte, beantworteten Fragen der Bevölkerung und schlugen sich mit sogenannten UFOlogen herum.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Großbritannien, UFO, Alien, Archiv
Quelle: www.n24.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Im Netz: Zwei Venezolaner verbrauchen zu viel Strom für Bitcoin-Mining
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.07.2012 15:36 Uhr von f4ke
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
wie sie: zum Sommerloch alle ihre UFO-Akten auspacken..interessant!

[ nachträglich editiert von f4ke ]
Kommentar ansehen
12.07.2012 16:38 Uhr von Juin2k22
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Wo ist mulder wir müssen das genau durchgehen
Sonst kommt die infasion doch noch.
Kommentar ansehen
12.07.2012 17:04 Uhr von radscha-shankbir
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
FAKT: is,die meisten "UFO"-sichtungen gibt es und gab es erstaunlicherweise über großbritannien,belegt oder nich...
FAKT is die behörden halten die informationen im geheimen schubfach,bis dann nach jahren auf einmal,ah ja da war was!!!
FAKT is es wird diskutiert über bist du so blöd,oder bin so schlau...also wenn ich ein außerirdischer wäre,würde die "geistigen" abgründe sehn...hyperraumraum,und vollgas,ab durch die mitte
Kommentar ansehen
12.07.2012 18:07 Uhr von Krabbenburger
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
CryTek Pass auf,sonst wirst du noch zum Opfer,das geht ganz schnell.Ich weis wo dein Haus wohnt.
Kommentar ansehen
12.07.2012 18:25 Uhr von AmadoFuentes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
BlueBeamProject: startet
Kommentar ansehen
12.07.2012 18:49 Uhr von D4L
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
ohman: "beantworteten Fragen der Bevölkerung"

Bsp.:

"Was ist da eben vorbei geflogen?!?!"
"Ein Vogel"
Egal ob es einer war oder nicht, die Frage ist beantwortet und wenn es genug glauben ist es die anerkannte Wahrheit -.-

Versteht mich nicht falsch aber... ach who cares, tut es ruhig!....
Wenn diese Agenten, sag ich jetzt mal, es besser wüssten, wären sie sowieso nicht befugt es zu verraten, bis die Infos freigegeben wurden. Wenn sie auf einmal damit rausrücken würden, dass es doch Aliens waren, was meint ihr was hier los wäre? Allein aus dem Grund muss man das ganze fast schon unter Verschluss halten!
Kommentar ansehen
13.07.2012 03:25 Uhr von Maccy89
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
naja: Ich finde der Begriff "UFO" wird schon sehr inflationär gebraucht. Was einerseits durchaus Sinn macht, nur leider missinterpretieren die Leute den Begriff. UFO heißt nicht gleich Außerirdische, Fliegende Untertassen oder dergleichen es heißt einfach Unbekanntes Flugobjekt. Im Prinzip ist also jedes blickende Ding am Himmel, das ich nicht kenne, erstmal solange ein unbekanntes Flugobjekt bis ich weiß was es ist, danach ist es zum Beispiel ein Flugzeug und kann nie wieder zum UFO werden, weil es ja dann bekannt ist als FO.

Daher gibt es selbstverständlich tausende und aber tausende von UFO-Sichtungen, doch sind meiner Meinung nach 99,9 % davon Leute die keine Plan haben wie ein Flugzeug aussieht und was Positionslichter und dergleichen sind. Im Endeffekt sind diese Akten eher was für die Unterhaltung, wie die Aufzeichnungen von der Microsoft-Hotline.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?