12.07.12 10:36 Uhr
 880
 

Weltrekord-Volvo: Fast 4,8 Millionen Kilometer zurückgelegt (Update)

New York: Im Jahre 1966 kaufte sich Irvin Gordon einen Volvo P1800S. Heute, 46 Jahre später, fährt er immer noch mit diesem Auto und hat bereits 2,9 Millionen Meilen mit dem Fahrzeug zurückgelegt.

Der pensionierte Lehrer erinnert sich, als er als 25-Jähriger den roten Zweitürer kaufte: "Der Wagen kostete 4.150 Dollar, zu dieser Zeit ein ganzes Jahresgehalt. Eigentlich wollte ich das Cabrio-Modell haben, aber das war zu teuer. Dafür leistete ich mir für zehn Dollar Aufpreis ein Radio."

Bereits 2002 schaffte das Auto es mit zwei Millionen gefahrenen Meilen ins Guiness Buch der Rekorde. Der Tacho kann die gefahrenen Meilen mittlerweile nicht mehr anzeigen, aber Irvin Gordon hat Aufzeichnungen, die die Fahrten mit dem alten Gefährt belegen. Fahren darf ihn übrigens kein anderer.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: .clematis.
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Weltrekord, Kilometer, Volvo, Fahrleistung
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Baltic Ufo Ocean X Team fühlt sich von schwedischer Regierung reingelegt
Norwegen: Gestohlenes Tor des KZ Dachaus vermutlich gefunden
Bahnpanne: Zum wiederholten Mal rast ICE an Halt in Wolfsburg vorbei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.07.2012 11:16 Uhr von Meister89
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ich will: gar nicht wissen wieviel Geld er bereits in Reperaturen gesteckt hat. Bei fast 5 Millionen Kilometern drüfte er allein schon ein Vermögen ausgegeben haben um die Üblichen Verschleißteile auszutauschen
Kommentar ansehen
12.07.2012 11:52 Uhr von sicness66
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Krass: In den letzten 10 Jahren im Schnitt pro Tag ca. 400km gefahren...
Kommentar ansehen
12.07.2012 11:56 Uhr von Traychen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@sicness66 fahre ich auch :-)
Kommentar ansehen
12.07.2012 12:57 Uhr von uss_constellation
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die Kosten: für Reparaturen dürften sich eher gering halten, da jeder Dorfschmied alles an dem Ding machen kann und grundsätzlich nicht viel kaputtgehen kann, weil technisch nicht viel dran ist. Es wird wohl kaum ein "Steuergerät" für ABS o.ä. ersetzt werden müssen für 800 Euro und solche Scherze.

Die meisten Leute bezahlen unterm Strich fürs mobil sein wahrscheinlich deutlich mehr, denn der Wertverlust wird selten richtig mit einkalkuliert und ist mit Abstand der größte Faktor bei den Autokosten.
Da bleibe ich doch lieber bei alten Kisten wie Irvin. Von dem Geld für die Reparaturen kann meine Werkstatt nebenher noch leben und wenn ich Glück habe kommt eine Reparatur erst gar nicht vor. Wohingegen es einen Wertverlust bei nem Jungwagen ganz sicher immer gibt.

Interessant ist die Aussage "4150 Dollar [...] Jahresgehalt". Für ein Auto dieser Kategorie ist im Vergleich heute deutlich mehr als ein Jahresgehalt fällig.

Ich wünsche Irvin noch viel Erfolg mit diesem Wagen. Das ist eine Leistung, die man nicht einfach kaufen kann. Da muss man wirklich selbst was leisten für und darf sich auch was drauf einbilden. Kompliment an die Kompetenz dieses Menschen und seinen ressourcenschonenden Umgang mit dem Material und damit auch der Umwelt.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?