12.07.12 10:11 Uhr
 152
 

Mönchengladbach: Urteil - Lebenslange Haft für Mord an Nachbarin

Vor dem Landgericht Mönchengladbach musste sich ein 35-jähriger Mann verantworten, der seine Nachbarin ermordet hatte. Nun verurteilte ihn das Gericht zu lebenslanger Haft.

Die 67-jährige Frau hatte sich immer wieder über den Mann beschwert, weil dieser die Musik zu laut aufdrehte. Da beschloss der Mann, die alte Frau zu bestrafen.

Er klingelte an der Wohnungstür der Rentnerin und schlug sie. Danach wollte er sie auch noch sexuell missbrauchen. Um seine Tat zu verschleiern, habe er die Frau getötet. Sein Verteidiger will gegen das Urteil in Berufung gehen.


WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Urteil, Haft, Mord, Täter, Mönchengladbach
Quelle: www.westline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Massaker von Las Vegas 2017 - Schütze handelte allein
Verdacht: Flüchtling soll vierjähriges Mädchen missbraucht haben
Zwei Tote bei Hotelbrand in Prag

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.07.2012 11:40 Uhr von Acetyl
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wow: wenn die Oma nebenan sich über zu laute Musik beschwert, bringe ich die also nicht nur um, sondern vergewaltige ich die auch noch vorher....wow

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Massaker von Las Vegas 2017 - Schütze handelte allein
Russland: Polizei findet zwei Meter langes Krokodil im Keller eines Wohnhauses
Verdacht: Flüchtling soll vierjähriges Mädchen missbraucht haben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?