12.07.12 08:48 Uhr
 738
 

Benzinpreis steigt unaufhörlich - Deutschland aber im Preis-Mittelfeld

Die Kosten für Sprit steigen unaufhörlich. Bereits die zweite Woche in Folge müssen sich Autofahrer mit hohen Spritpreisen abfinden, wie der Auto Club Europa bekannt gab.

Doch Deutschland hat nicht die höchsten Preise. In Holland, Dänemark und Belgien ist es sogar noch teurer.

Wer allerdings in Luxemburg lebt, der darf sich freuen. Hier gab es einen Preisrutsch um 15 Cent bei Super-Plus. Nirgendwo ist Sprit so billig, wie im westlichen Nachbarstaat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: TwistedTacco
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutschland, Preis, Benzinpreis, Mittelfeld
Quelle: www.ruhr-lippe-marktplatz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.07.2012 09:14 Uhr von Trueman80
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Lohn: Und auf welcher Stelle steht Deutschland im Verhältnis zum Einkommensdurchschnitt? Sicher höher!
Kommentar ansehen
12.07.2012 09:24 Uhr von Nobody-66
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Nirgendwo ist Sprit so billig, wie im westlichen Nachbarstaat. "
auf der welt? in europa? in west-europa?

ps:
http://benzinpreis.de/...
gibt also in europa noch günstigere preise
Kommentar ansehen
12.07.2012 10:18 Uhr von SN_Spitfire
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Zumindest: beim Diesel kann ich das nicht bestätigen, dass Holland teurer sein soll.
Dort zahl ich für den Liter Diesel gut 9-11 Cent weniger!
Kommentar ansehen
12.07.2012 10:30 Uhr von derSchmu2.0
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Spitfire kommt aber auch darauf an, wann und wo in Holland jemand tankt.
In den letzten Wochen war im Raum Aachen auf niederländischer Seite der Diesel 0-3Cent teurer, so dass sich Tanktourismus nicht wirklich lohnte...nachdem dann erstmals wieder von billigerem Sprit die Rede war, fiel der Diesel auf 1,29...wurde aber zu Beginn der Ferien teilweise wieder um 20ct angehoben, dabei wurde doch vorher großspurig gesagt, dass die Preise aufgrund der Fördermengen fallen.

Mir ist wurscht, auf welchem Platz Deutschland im Vergleich steht, mir ist auch relativ egal, wie viel der Staat daran verdient.
Ich kann nur diese verschi..enen Preisschwankungen nicht ab...einmal in der Woche den Preis festlegen und gut is...
Kommentar ansehen
12.07.2012 21:24 Uhr von Donny270857
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tanken in Dänemark: kommt auf den Zeitpunkt darauf an. Ich arbeite in Dänemark und tanke immer auf dem Rückweg von der Spätschicht. Tagüber ist es teurer aber nachts bezahle ich seit Monaten ca 1,30€ für Diesel...

[ nachträglich editiert von Donny270857 ]

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Milliardenkosten - Ölkonzerne müssen alte Bohrinseln abbauen
Fußball/1. Bundesliga: Bayern München schickt Weißwurst-Prämie nach Ingolstadt
Türkei: Doppelanschlag in Istanbul - Mindestens 29 Tote und 166 Verletzte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?