12.07.12 06:32 Uhr
 2.772
 

USA: Mann folterte jahrelang seine Ehegattin und legte sie in Ketten

Im amerikanische Städtchen Morgantown hat es jetzt einen Fall von häuslicher Gewalt gegeben, der selbst den Behörden noch nicht vorgekommen ist.

Ein Mann hatte seine Ehefrau über mehrere Jahre hinweg misshandelt. Zudem kettete er sie an. Der Mann fügte der Frau Brandwunden am Rücken und an den Brüsten zu. Während die Frau angekettet war, gebar sie ein Kind. Es war allerdings tot.

Ein Behördenvertreter erklärte, das Opfer habe so viele Misshandlungen hinnehmen müssen, wie er es noch nie bei häuslicher Gewalt erlebt habe. Der Anwalt des Täters ließ über das Fernsehen verlauten, dass die Beschuldigungen falsch seien.


WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Mann, Kind, Misshandlung, Kette
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mannheim: Angriff auf Polizeibeamte
Hannover: Probleme am Frauenbadetag in Schwimmhalle
München: Sozialarbeiter dürfen nicht mehr alleine in Flüchtlingsunterkünfte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.07.2012 06:32 Uhr von angelina2011
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Was soll man mit so einem Mistbock machen.. Da fallen mir so richtig schöne Quälereien ein. Der Kerl gehört doch weggesperrt.
Kommentar ansehen
12.07.2012 06:45 Uhr von darmspuehler
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
sofort: erschießen diesen Idioten !!!
Kommentar ansehen
12.07.2012 06:54 Uhr von jpanse
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
@Darm: und den Anwalt gleich mit....
Kommentar ansehen
12.07.2012 08:21 Uhr von m.a.i.s.
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Wahrscheinlich: Ist die Frau ja nur die Treppe runtergefallen oder gegen eine sich plötzlich öffnende Tür gelaufen, wie das von den "liebevollen" Ehemännern immer geschildert wird, wenn sie ihre zusammengeschlagenen Frauen ins Krankenhaus bringen.
Die Typen sollte man jahrelang wegsperren und jeden Tag so behandeln, wie sie es mit ihren Frauen gemacht haben. Und damit meine ich nicht nur die körperlichen Gewalttaten, sondern auch die psychischen, die sie ihren Frauen jahrelang angetan haben.
Kommentar ansehen
12.07.2012 08:32 Uhr von TO.doc
 
+1 | -11
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.07.2012 09:11 Uhr von LoneZealot
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@TO.doc: Der Names des Täters wird mit "Peter L ." angegeben. Lässt dieser Name Rückschlüsse auf eine bestimmte Religion zu?

Vielleicht, dann aber eher zu der christlichen.
Kommentar ansehen
12.07.2012 09:12 Uhr von MMM2
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@TO.doc: Und weil du es hier liest, ist es wissenschaftlich belegt?
Wenn ich danach gehen würde, was hier steht, bestünde das Leben nur aus Nippel- und Slip-Blitzern.
Kommentar ansehen
12.07.2012 09:22 Uhr von TO.doc
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
@LoneZealot und MMM2: stellt euch mal vor was passieren würde wenn dort nicht Peter L. sondern Ali M. stehen würde... wären massenhaft kommentare gegen die Religion gewesen... achtet mal drauf dann wisst ihr was ich meine

oder lest euch doch mal alleine nur das kommentar des Webreporters von der Nachricht das ein Iraner 777 Rosen kaufen muss....

sagt mir das ich falsch liege
Kommentar ansehen
12.07.2012 09:26 Uhr von LoneZealot
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@TO.doc: " stellt euch mal vor was passieren würde wenn dort nicht Peter L. sondern Ali M. stehen würde... wären massenhaft kommentare gegen die Religion gewesen... achtet mal drauf dann wisst ihr was ich meine "

Auf jeden Fall, hier wäre "der Teufel los".

"sagt mir das ich falsch liege "

Ich habe Deinen Kommentar so verstanden das DU annimmst das der Täter wahrscheinlich Moslem ist, deshalb habe ich den Namen angeben.
Kommentar ansehen
12.07.2012 09:37 Uhr von Maedy
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Sadismus: lässt sich an keiner ethnischen oder religiösen Gruppe zuordnen.Man findet Gewalt,Quälerei und Sadismus in allen Gesellschaftsschichten.
Der Mann hat lebenslänglich im schlimmsten Knast in den USA verdient .Nur wird seine Frau ebenfalls lebenslänglich haben,und zwar unter den Folgen zu leiden.Das wird der Mann wissen und hat somit trotzdem das erreicht,was er wollte.Kontrolle.

[ nachträglich editiert von Maedy ]
Kommentar ansehen
12.07.2012 09:43 Uhr von Blackhart12
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ich: werde nie verstehen wie ein Lebewesen einem anderem Lebewesen so schreckliche Dinge antun kann. Egal ob Mensch oder gegenüber einem Tier. Was gibt einem das Recht ein anderes Lebewesen zu foltern, misshandeln oder andere grausame Sachen zu machen?
Kommentar ansehen
12.07.2012 09:51 Uhr von MMM2
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@TO.doc: Dass man hier schnell dabei ist aufgrund von Rasse und Herkunft zu urteilen ist leider tatsächlich so.

Fakt ist auch, dass (wie Maedy schreibt) Sadisten überall exisitieren.

Gleichzeitig muss aber auch gesagt werden, dass es Gegenden auf der Erde gibt, die Missbrauch und soziale wie physische Versklavung und Unterdrückung von Frauen zumindest durch Gesetze mehr schützen als andere.
Soll heissen: es gibt Ecken, da gehört es zum guten Ton, die Frau zu verprügeln und woanders gibt es Gesetze dagegen.
Kommentar ansehen
12.07.2012 10:05 Uhr von TheCrosh
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Sein Anwalt sagt das die Beschuldigungen falsch sei? Was zur Hölle ist hier falsch? klar sie hat sich selbst angekettet
Kommentar ansehen
12.07.2012 10:46 Uhr von sooma
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Kommentar des "Autors": "Da fallen mir so richtig schöne Quälereien ein."

Dann passt Du ja gut zu dem Ehemann.
Kommentar ansehen
12.07.2012 12:15 Uhr von TO.doc
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@MMM2: Soll heissen: es gibt Ecken, da gehört es zum guten Ton, die Frau zu verprügeln und woanders gibt es Gesetze dagegen.

NEIN NEIN NEIN ich bin selber türkischer herkunft und glaubt mir in keinem Land gibt es ein Gesetz dazu das man das darf.

es gibt aber, wie in jedem Land, VITAMIN B

hast du Geld und die notwendigen Kontakte, dann kommst du locker davon oder aber auch wird die Frau dafür bestraft.

willst du aber damit sagen, dass du mit Vitamin B hier in Deutschland diese möglichkeiten nicht hast?

Für mich selber ist wichtig, dass wenn ein Kommentar abgegeben wird, sich diese auf den Tathergang und zugleich über die Person geschimpft wird und nicht die Religion als Hassattacken genutzt werden.

Ehrlich lest euch nur die Kommentare durch wenn dort ein "Muslimischer Name" auftaucht... dann wird das Ganze Islam in den Dreck gezogen.

Ist es ein Christlicher Name, dann wird zufälligerweise nur auf den Täter geschimpft aber nicht auf die Religion!!!

und das ist leider Tatsache hier

[ nachträglich editiert von TO.doc ]

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mannheim: Angriff auf Polizeibeamte
Hannover: Probleme am Frauenbadetag in Schwimmhalle
München: Sozialarbeiter dürfen nicht mehr alleine in Flüchtlingsunterkünfte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?