11.07.12 22:32 Uhr
 345
 

"Du fettes Lügenschwein": Im Parlament ist der Twitter-Boom ausgebrochen

Im deutschen Parlament ist der Twitter-Boom ausgebrochen. Ein Drittel der Politiker twittern bereits. "Ging ja fix mit deinem #Wortbruch, du fettes Lügenschwein!!!" musste sich jüngst Peter Altmaier (CDU) auf Twitter beleidigen lassen, der zuvor Stromrabatte für Geringverdiener abgelehnt hatte.

Auch Journalisten mussten sich erst daran gewöhnen, dass die offiziellen Informationskanäle umgangen werden und nun auf Twitter die neuesten Informationen erscheinen. Beispielsweise wurde 2009 Horst Köhler als Bundespräsident vorzeitig vor allen anderen Medien auf Twitter bekannt gegeben.

"Mit Twitter, aber auch mit Facebook entsteht so etwas wie politische Echtzeitkommunikation", so Christoph Bieber, Professor für Politikwissenschaft an der Uni Duisburg. Politiker twittern auch häufig untereinander und Twitter fungiere in der politischen Kommunikation inzwischen als Branchenmedium.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 3Pac
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Twitter, Parlament, Boom, Kommunikation, Echtzeit, Beschimpfung
Quelle: www.n24.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gülen-Anhänger in Deutschland:Bundesanwaltschaft prüft wegen türkischer Spionage
Schottland: Parlament beschließt neues Unabhängigkeitsreferendum
DiEM25: "New Deal" soll die EU von innen erneuern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.07.2012 23:13 Uhr von Phillsen
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Kommunikation? Ich hatte Twitter bisher als Plattform für selbstdarsteller wahrgenommen. Hab ich da was missverstanden?
Kommentar ansehen
11.07.2012 23:45 Uhr von darQue
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ich fand es legendär, wie Stuckrad-Barre Peter Altmaier in seiner Sendung veralbert hat... :D musste ich gerade spontan dran denken

http://www.youtube.com/...

[ nachträglich editiert von darQue ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Hund Schnauze mit Isolierband zugeklebt - Fünf Jahre Haft für Tierquäler
Gülen-Anhänger in Deutschland:Bundesanwaltschaft prüft wegen türkischer Spionage
Peine: Straßenkrawalle unter Flüchtlingen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?