11.07.12 20:51 Uhr
 635
 

Fotografien zeugen von niederländischen Grausamkeiten in Indonesien

In der niederländischen Stadt Enschede wurden zwei Fotos entdeckt, die eine Hinrichtung in Indonesien zeigen. Die Fotos befanden sich in einem Album, welches in einem Müllcontainer des Stadtarchivs gefunden wurde. Es gehörte einem Soldaten, der drei Jahre in Indonesien stationiert war.

Die niederländischen militärischen Interventionen in Indonesien, oder Niederländisch-Indien, wie es damals genannt wurde, folgten auf die Unabhängigkeits-Proklamation der Republik Indonesien (1945) und verursachten blutige Kämpfe bis zur offiziellen Unabhängigkeit (1949).

Die Niederländer richteten viele indonesische Freiheitskämpfer hin. Vor Kurzem wurden die Angehörigen der getöteten Männer am Rawagede entschädigt. Zuvor hatte man jahrelang vor Gericht geklagt. Es ist jetzt das erste Mal, dass Bilder solch einer politischen Hinrichtungsaktion gefunden wurden.


WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Foto, Niederlande, Indonesien, Freiheit, Unabhängigkeit, Exekution
Quelle: www.dutchnews.nl

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Menschen, die gerne ausschlafen, sind intelligenter
Mexiko/Maya-Kultur: Weltweit längste Unterwasserhöhle entdeckt
Schlaustes Kind der Welt ist 13-jähriger Junge aus Ägypten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.07.2012 11:59 Uhr von BigMicky
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
so geht das ab: in kriegen und eroberungen...
was mich nur nervt ist, wenn ich in die niederlande fahre um dort lebensmittel einzukaufen, werde ich sporadisch mit einem hitlergruß empfangen, oder als nazi betietelt, wenn die mich mit deutschem kennzeichen sehen...
aber selber nichts besser gewesen in der vergangenheit...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Mann tötet mutmaßlich seine dreijährige Tochter
Hollywoods aktivste und älteste Schauspielerin mit 105 Jahren gestorben
Jusos werben für Neueintritte um GroKo zu verhindern: Hunderte Neumitglieder


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?