11.07.12 20:28 Uhr
 134
 

Wuppertal: Patient verlässt unerlaubt Suchtklinik und droht mit Gewalt

In Wuppertal hat ein 27-Jähriger unerlaubt eine Suchtklinik verlassen.

Der Mann befindet sich derzeit in einer Suchttherapie und nach dem Verlassen der Klinik begab er sich mit einigen Waffen in seine Wohnung. Nachdem seine Mutter und ein Therapeut auf ihn einredeten, äußerte er bedrohliche Dinge gegen die beiden.

Diese riefen die Polizei und die stellte unter anderem eine Schreckschusspistole, einige Messer und Feuerwerkskörper sicher. In seiner Wohnung wurden weitere Waffen festgestellt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gewalt, Patient, Sucht, Wuppertal, Bedrohung
Quelle: www.presseportal.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Polizei führt zehn Jahre alten autistischen Jungen in Handschellen ab
Kriminalstatistik: Deutliche Steigerung der Ausländerkriminalität
Prozess um digitalen Nachlass: Muss Facebook Konto von toter Tochter freigeben?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Polizei führt zehn Jahre alten autistischen Jungen in Handschellen ab
Kriminalstatistik: Deutliche Steigerung der Ausländerkriminalität
"FAZ"-Initiative will Bundestagswahlbeteiligung auf 80 Prozent hieven


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?