11.07.12 20:17 Uhr
 273
 

Selm: Katze verscheuchte Ganoven aus dem Haus

In der Nacht des gestrigen Dienstags haben Einbrecher in Selm (Kreis Unna) einen Lichtschacht dazu genutzt, um in den Keller eines Einfamilienhauses zu gelangen.

Dabei wurden die Eindringlinge jedoch erheblich gestört, weil eine Katze unüberhörbar auf sich aufmerksam machte. Der Vierbeiner miaute so laut, dass die Bewohner gleich nach den Rechten sahen.

Die Einbrecher traten daraufhin die Flucht an und ließen ihre Beute zurück.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Katerle
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Haus, Katze, Einbrecher, Unna, Vertreiben
Quelle: www.e110.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Grüße von Onkel Adolf": Amazon-Mitarbeiter steckt Zettel in Paket an Jüdin
Gaggenau: 65-Jährige wäscht ihre Schmutzwäsche in Schwimmbad
Königin Silvia von Schweden - unheimliche Spukgeister auf ihrem Schloss?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.07.2012 21:46 Uhr von MBGucky
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Passender Autor ^^: Ich hatte mal eine Katze, die hätte nicht selbst auf sich aufmerksam gemacht, sondern den Einbrecher gebissen, so dass dieser laut aufschreit (und vermutlich fluchtartig das Haus verlässt)

Meine jetzigen Katzen sind sehr zutraulich. Bringt ihnen Leckerlies mit und sie petzen nicht. Nehmt aber am besten die ganz billigen Leckerlies, sonst könnt ihr euch das Einbrechen bei mir nämlich nicht oft leisten, da es bei mir nix zu holen gibt ^^
Kommentar ansehen
11.07.2012 22:01 Uhr von AmadoFuentes