11.07.12 19:34 Uhr
 133
 

Russland befürwortet umstrittene Sperrung von Webseiten

Wegen internationaler Proteste hat das russische Parlament erstmals den Weg für eine gesetzliche Sperrung von Internetseiten geöffnet. Demnach soll es künftig eine schwarze Liste mit verbotenen Inhalten geben.

Die Abgeordneten der Staatsduma nahmen das offiziell für den besseren Kinderschutz initiierte Gesetz am Mittwoch mehrheitlich an, wie die Agentur Interfax meldete.

Das Internet gilt in der ansonsten von Staatsmedien geprägten Medienlandschaft bisher als einer der letzten Räume für Meinungsfreiheit in Russland.


WebReporter: TheHorn
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Internet, Russland, Protest, Zensur, Sperrung, Meinungsfreiheit
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien verärgert: Britische Städte nie mehr EU-Kulturhauptstadt
SPD will sich nach Jamaika-Aus "Gesprächen nicht verschließen"
Kinder von deutschen Frauen, die sich IS anschlossen, sollen nach Deutschland

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.07.2012 19:46 Uhr von Jesus_From_Hell
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Gegen, nicht wegen. Aber macht ja nichts, so macht nur die News halt keinen Sinn :D


Ähnliche Gesetzesvorschläge haben wir hier übrigens auch schon öfters gehabt..
Kommentar ansehen
11.07.2012 19:55 Uhr von TheHorn
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Tippfehler: Der Tippfehler tut mir leid es sollte heißen gegen internationaler Proteste.
Kommentar ansehen
12.07.2012 12:52 Uhr von Jesus_From_Hell
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
TheHorn: Also "Gegen internationaler Proteste" ? :D


Naja, kann passieren^^

[ nachträglich editiert von Jesus_From_Hell ]

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Steinzeitpädagogik": Handyverbot an bayerischen Schulen könnte gekippt werden
Stuttgart: Café sorgt mit Jogginghosen-Verbot für Aufregung
Einst schwerster Mensch der Welt nimmt drastisch ab: Von 595 auf 120 Kilogramm


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?