11.07.12 13:21 Uhr
 265
 

Rechtsradikale nutzen Internet verstärkt für Propaganda

Laut dem Jahresbericht von "jugendschutz.net" sind Rechtsextreme vermehrt im Internet unterwegs, um dort ihre Propaganda zu verbreiten.

Die Rechtsradikalen nutzen demnach die Plattformen Facebook, Twitter und YouTube, wo sie auch die Opfer des NSU-Terrors verhöhnten.

Vor allem der Kurznachrichtendienst Twitter ist in der rechten Szene beliebt. Dort gibt es inzwischen 141 rechtsradikale Kanäle.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Twitter, Propaganda, Rechtsradikale
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher warnen: Niemals Peace-Zeichen auf Fotos im Internet zeigen
Neue Seite "taz.gazete" will türkisc