11.07.12 11:50 Uhr
 407
 

Kopenhagen: Junger Mann klettert in Tigergehege und wird getötet

Im Kopenhagener Zoo hat sich ein schrecklicher Vorfall ereignet. Ein junger Mann ist von Tigern getötet worden.

Nach Angaben der Polizei fanden Mitarbeiter des Zoos den Mann im Tigergehege. Warum er über die Absperrung geklettert war, ist noch nicht geklärt. Ihm konnte nicht mehr geholfen werden.

Wie die Behörden mitteilten, war der Tote ein Ausländer, welcher mit einer Aufenthaltsgenehmigung in Dänemark lebte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Tod, Tiger, Kopenhagen
Quelle: nachrichten.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leidet der amerikanische Präsident an Demenz?
130 km/h schneller als erlaubt - Autobahnpolizei blitzt Extrem-Raser
Kaprun: Mann versetzt deutscher Touristin einen Faustschlag und verletzt sie schwer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.07.2012 13:23 Uhr von CrazyCatD
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mag jetzt etwas makaber klingen aber ich mus da an eine Fall in den USA denken bei dem ein Junge in das Bärengehege geklettert ist,dieser ihn Angriff und tötete.
Damals brachte eine Band namens MOD folgenden Song raus:

Don´t Feed the Bears

You have to prove
That you´re not scared
Enter the cage
Take the dare
Screaming death
In the beast´s lair
You couldn´t read the signs
DON´T FEED THE BEARS

Don´t go in there
You best beware

Don´t feed the bears

Stupid fool
You should have known
That´s some place you shouldn´t go
Polar giant on you
Blood starts to flow
They belong not in a cage
But in the fucking snow

Don´t go in there
You best beware

And please don´t feed the fucking bears!

[ nachträglich editiert von CrazyCatD ]

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kann die Menschheit 2140 in Rente gehen?
Leidet der amerikanische Präsident an Demenz?
130 km/h schneller als erlaubt - Autobahnpolizei blitzt Extrem-Raser


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?