11.07.12 09:42 Uhr
 213
 

Zum heutigen Weltbevölkerungstag leben 7.057.608.000 Menschen auf der Erde

Am heutigen Mittwoch wird um zwölf Uhr auf der Internetseite der Stiftung Weltbevölkerung diese Zahl erscheinen: 7.057.608.000. Denn heute ist Weltbevölkerungstag.

Weiterhin sind Entwicklungsländer verantwortlich für die steigende Zahl der Weltbevölkerung. Vor allem in Afrika sind ungewollte Schwangerschaften und Geburten der Grund.

2050 werden 9,3 Milliarden Menschen auf der Erde leben, so die Stiftung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mensch, Zahl, Stiftung, Bevölkerung
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo
Türkei: Doppelanschlag in Istanbul - Mindestens 29 Tote und 166 Verletzte
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.07.2012 10:32 Uhr von Kamimaze
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Na Prima! Komisch, in Deutschland und anderen westlichen Ländern geht die Bevölkerung seit Jahrzehnten zurück, obwohl es hier doch ideale Lebensbedingungen gibt: Essen 24 Stunden, 7 Tage die Woche, sauberes Trinkwasser ist eine Selbstverständlichkeit - und wer nicht arbeiten will, wird vom Staat unterstützt, eine Wohnung gibt´s zur Not auch umsonst.

Und in diesem Schlaraffenland sinkt die Bevölkerung, und dort wo es viel weniger gibt, steigt sie rasant. Kann mir das mal jemand logisch erklären...???
Kommentar ansehen
11.07.2012 11:01 Uhr von esKimuH
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
1234: Woanders treiben die es wie die Tiere außerdem gibts dort mehr junge, gebääääährfreudige Menschen
Kommentar ansehen
11.07.2012 11:10 Uhr von Kamimaze
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@xmaryx: Also, an der Katholischen Kirche allein kann es sicher nicht liegen, immerhin hat sich auch die Zahl der Moslems in der Weltbevölkerung in den letzten 100 Jahren mehr als versechsfacht.

Meine Frage zielte eher dahin, dass das Wachstum der Weltbevölkerung so ziemlich jedem Naturgesetzt widerspricht.
Im Tierreich ist es ja allgemein so, dass die Population einer Tierart steigt, wenn die Lebensbedingungen günstig sind: Nahrung im Überfluss und leicht zu bekommen, keine oder wenige Feinde. Sinkt dagegen z.b: das Nahrungsangebot oder geht der Lebensraum verloren, geht auch die Population zurück.

Bei den Menschen ist es genau umgekehrt: Gutes Nahrungsangebot, quasi im Überfluss, gutes Sozialsystem, gute medizinische Versorgung --> Bevölkerung sinkt

Schlechtes Nahrungsangebot, teilweise sogar Hunger, schlechtes oder kein Sozialsystem, schlechte medizinische Versorgung --> Bevölkerung steigt stark an.

Für mich absolut unlogisch!
Kommentar ansehen
11.07.2012 11:36 Uhr von Phyra
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@kamikaze: das ist nur unlogisch, weil du nur bis zur haelfte denkst.

Schlechtes Nahrungsangebot, kein Sozialsystem, Schlechte medizinische Versorgung -> Sicherer Tod sobald man nurnoch teilweise faehig ist fuer sich selbst zu sorgen -> erzeugen einer großen familie als altersvorsorge, denn wenn die sterblichkeit hoch ist und die einkommen niedrig benoetigt man mehr als nur 1 oder 2 erben die sich um einen kuemmern koennen

Gute Versorgung, Sozialsystem etc -> keine Probleme mit dem Aelterwerden, gute versorgung notfalls in altenheimen oder von pflegern zu hause -> kein bedarf an großer familie.
Kommentar ansehen
11.07.2012 11:39 Uhr von gravity86
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Kamimaze: Das ist so, weil sich die Menschheit wie ein Virus verhält und nicht wie Tierische Populationen. Unbeachtet der verbleibenden Ressourcen wird auf stätige Reproduktion gesetzt. Kurz vor dem Tod des Wirtes ist die Virendichte am höchsten. Das ist im Tierreich nicht so, da regelt sich die Population, so wie du geschrieben hast...
Kommentar ansehen
11.07.2012 12:06 Uhr von Kamimaze
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Timo85: > "Die hohen Geburtenraten wären dann dort auch nicht dramtisch, kämen nicht viele Menschen in der "zivilisierten" Welt auf die Idee, nun auch jedes Geborene Individuum auch mit allen zur Verfügung stehenden krampfhaft am Leben erhalten zu wollen. "

Auch wenn´s brutal klingt - ich gebe dir Recht, denn Verhütung kann man den Leuten sicher nicht nahe bringen, die nehmen ja auch keine Kondome, auch wenn man sie ihnen schenkt, nicht wegen der Verhütung, sondern um der tödlichen Gefahr einer AIDS-Ansteckung zu entgehen.

Hier ist übrigens die Quelle dafür, wo ich oben schrieb, dass sich die Zahl der Moslems versechsfacht hat: ich hab sogar noch untertieben, sie hat sich VERACHTFACHT (die Zahl der Christen ist meines Wissen einigermaßen konstant geblieben)

"Und "Speerspitze dieser Jugendarmee" seien die Männer aus den islamischen Ländern - dem größten Hort des Jugendüberschusses, dessen Bevölkerung innerhalb von fünf Generationen von 150 auf 1200 Millionen Menschen angewachsen ist."

--> http://www.spiegel.de/...
Kommentar ansehen
11.07.2012 15:08 Uhr von RoyBatty
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@Kamimaze: Eine Erklärung könnte auch sein, dass entgegen der hiesigen Propaganda es den Menschen in der sog. dritten Welt doch zunehmend besser geht.
Anders ist es kaum erklärbar, dass die dort geborenen Kinder offenbar weiterleben und zu Erwachsenen heranwachsen, sich wiederum reproduzieren und so überhaupt zu wachsenden Bevölkerungszahlen beitragen.
Kommentar ansehen
13.07.2012 09:43 Uhr von Frekos
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Leider muss gesagt sein: Das wir weissen, Schuld an Armut der Afrikanischen Länder sind - ausgeschlachtet & zurückgelassen im Glauben dass das was wir haben (Kapitalismus) auch sie benötigen - Punkt

[ nachträglich editiert von Frekos ]

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rom: Gentiloni soll Italiens neuer Regierungschef werden
"Toni Erdmann" zum besten europäischen Film gewählt
Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?