11.07.12 09:34 Uhr
 2.228
 

Türkische Gemeinde: "Es gibt einen institutionellen Rassismus in den Behörden"

Kenan Kolat ist der Vorsitzende der Türkischen Gemeinde in Deutschland. Im Zusammenhang mit den Pannen bei den Geheimdiensten bei der Fahndung nach dem Trio der rechtsextremen NSU hat er dem Bundesamt für Verfassungsschutz Rassismus vorgeworfen.

Der Verfassungsschutz hatte Akten über das mutmaßliche Terror-Trio vernichtet (ShortNews berichtete). "Es gibt einen institutionellen Rassismus in den Behörden", sagte Kolat in einem Interview mit der "Mitteldeutschen Zeitung".

"Die türkischstämmige Bevölkerung hat überhaupt kein Vertrauen mehr in die Sicherheitsorgane", so Kolat weiter. Nach seinen Angaben würde die türkischstämmige Bevölkerung gern in Deutschland leben, jedoch wollen sie dies auch ohne Angst haben zu müssen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Behörde, Rassismus, NSU, Gemeinde
Quelle: www.gmx.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Wegen Frauen und Gebildeten hat Van der Bellen die Wahl gewonnen
Russland: Neue Strategie zur Informationssicherheit
Diskussion über Kanzlerbefähigung von Martin Schulz: Kein Abitur

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

63 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.07.2012 09:38 Uhr von Undecan0l
 
+54 | -15
 
ANZEIGEN
Soso Nach seinen Angaben würde die türkischstämmige Bevölkerung gern in Deutschland leben, jedoch wollen sie dies auch ohne Angst haben zu müssen.

Können das Kurden in der Türkei auch?
Kommentar ansehen
11.07.2012 09:51 Uhr von memo81
 
+31 | -34
 
ANZEIGEN
@Undecan: "Können das Kurden in der Türkei auch? "

Laut unseren Medien nein.
Wenn man sich vor Ort selbst ein Bild macht und mit ein paar Kurden spricht: JA!
Ein Kurde war schon Ministerpräsident der Türkei (Hallo türkischer Bundeskanzler), der berühmteste und reichste Entertainer ist ein Kurde.

Außerdem, mit Finger auf andere zeigen löst nicht die Probleme in unserem Land.
Kommentar ansehen
11.07.2012 09:52 Uhr von Sir_Waynealot
 
+60 | -23
 
ANZEIGEN
wieso gibt es überhaupt solche vereine wie die "Türkische Gemeinde"?

wenn sie eine türkische gemeinde wollen sollen sie zurück in die türkei, sollten sich lieber richtig intigrieren und mit deutschland identifizieren anstatt mit der türkei.

[ nachträglich editiert von Sir_Waynealot ]
Kommentar ansehen
11.07.2012 09:53 Uhr von memo81
 
+17 | -31
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.07.2012 10:16 Uhr von KingPiKe
 
+36 | -5
 
ANZEIGEN
Zusammenhang: Jetzt soll mir mal bitte jemand den Zusammenhang erklären. Da wurden Akten vernichtet und das ist nun ein Akt von Rassismus gewesen? Ahja....

Letztens, ungelogen, ist jemand über eine rote Ampel gelaufen..ROTE AMPEL!!! Dieser Rassist!!!
Kommentar ansehen
11.07.2012 10:27 Uhr von memo81
 
+9 | -30
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.07.2012 10:44 Uhr von KingPiKe
 
+19 | -8
 
ANZEIGEN
@memo81: Man kann natürlich auch alles, was auch nur im entferntesten mit Türken zu tun hat, als Rassismus bezeichnen.

Von einer Deckung des Verfassungsschutzen habe ich auch noch nichts gehört. Da wurden Akten vernichtet. Wieso, weshalb, warum weißt wohl auch nur du bisher.
Kommentar ansehen
11.07.2012 11:06 Uhr von Homosapiens
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
so so, es wurden also "zufällig" Akten vernichtet, nachdem eine Beziehung zwischen dem Verfassungsschutz und den NSU-Tätern vermutet und geäußert wurde. Merkwürdiger Zufall, aber wers glauben will... ;)
Kommentar ansehen
11.07.2012 11:20 Uhr von Suffkopp
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Es ist doch wieder komisch: hier regen sich Türken wohl wieder auf und tun so als wenn Leute vom Verfassungsschutz den Finger am Abzug hatten. Das wäre zu einfach, denn es ist viel vielschichtiger. Was hätte denn der VS nach Eurem Denken tun sollen als sie merkten: Ups, das sind Nazis? AK-47 draufhalten? Denn nur deswegen kann man keinen wegsperren, leider muss man sagen.

Und dann werden noch Kurden ins Spiel gebracht, wo auch ich aus eigener Erfahrung sagen muss: was in der Türkei im Gebiet der Kurden passiert und warum, kann keiner so recht nachvollziehen. Aber das Kurden in der Türkei ziemlich bis fast unbehelligt leben können, das weiss ich von kurdischen Bekannten, die erst in Istambul und dann in Izmir glücklich und zufrieden ihre falschen Haare auf Märkten zum Verkauf anbieten.

Und ich muss sagen: ich finde es ziemlich schäbig von dem Kolat sowas zu sagen und damit wieder zu schüren. Von was will er diesmal ablenken?
Kommentar ansehen
11.07.2012 11:51 Uhr von memo81
 
+2 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.07.2012 11:55 Uhr von memo81
 
+5 | -12
 
ANZEIGEN
@atze.friedrich: Super Auflistung, akzeptiert!

Widmen wir uns jetzt den hiesigen Problemen, oder kennst du noch Auflistungen von anderen Ländern mit dem wir nichts am Hut haben und in die Richtung ablenken können?
Kommentar ansehen
11.07.2012 11:58 Uhr von ollyhal
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Verallgemeinerung: "Die türkischstämmige Bevölkerung hat überhaupt kein Vertrauen mehr in die Sicherheitsorgane", so Kolat weiter. Nach seinen Angaben würde die türkischstämmige Bevölkerung gern in Deutschland leben, jedoch wollen sie dies auch ohne Angst haben zu müssen.

Vielleicht sollte dieser Herr einmal eine repräsentative Umfrage unter seinen in D lebenden Landsleuten machen. Ich kenne sehr viele Türken, die hier leben und kein übersteigerte Paranoia ausleben. Es mag auch hier in Westdeutschland anders sein als im Osten. Allerdings ist es natürlich auch für integrierte Türken einfacher als für Türken, die meinen hier ein zweites Istanbul schaffen zu müssen.
Kommentar ansehen
11.07.2012 11:59 Uhr von LoneZealot
 
+10 | -18
 
ANZEIGEN
leider korrekt: Das kann ich klar bestätigen, eine Bekannte hat im Justizvollzug gearbeitet und fast alle Angestellten waren "tiefbraun" und haben auch kein Geheimnis darum gemacht. Da sie selbst Deutsche marrokanischer Herkunft ist, hat sie sich versetzen lassen.

Ebenso eine Bekannte die im Ausländeramt arbeitet und auch für Abschiebungen zuständigt ist, gleiches Spiel.

Wie teilweise mit den ausländischen Kunden umgegangen wird, ist menschenverachtend.

Auch bei der Polizei ist es nicht viel anders.

Sicher ist nicht jeder so, aber gerade in Behörden findet man diese Leute zu Hauf.

Da könnt ihr ruhig Minushacken, selbst in den Behörden ist das Problem bekannt und man versucht es zu llösen.

[ nachträglich editiert von LoneZealot ]
Kommentar ansehen
11.07.2012 12:15 Uhr von sicness66
 
+5 | -13
 
ANZEIGEN
Sehr schön zu sehen: wenn ein "Ausländer" mal die Wahrheit sagt, springt der Deutsche im Dreieck. Witzigerweise kommt dann immer der Schutzreflex: "Aber die da drüben sind viel schlimmer als wir". Als wäre das entschuldbar. Dabei hat Kolat vollkommen recht. Das fängt auf dem Arbeitsamt an und hört beim Standesamt auf.
Kommentar ansehen
11.07.2012 12:17 Uhr von xjv8
 
+13 | -5
 
ANZEIGEN
@ Lone; Du: hast 2 Bekannte die diese Erfahrung gemacht haben. AHA!!
Und jetzt sind alle die bei den Behörden arbeiten tiefbraun.



[ nachträglich editiert von xjv8 ]
Kommentar ansehen
11.07.2012 12:20 Uhr von Suffkopp
 
+11 | -6
 
ANZEIGEN
@LoneZealot je mehr ICH Dich: lese, je mehr bekomme ich den Eindruck das Du generell gegen alles deutsche bist. Du verurteilst ja mittlerweile jeden, jetzt auch noch Legislative, Executive und Judikative mit nicht von Dir bewiesenen Aussagen und schwächst es gleichzeitig ab "Sicher ist nicht jeder so..". Du bist nicht fähig und Willens zu reflektieren oder zu hinterfragen.

Ich habe es begriffen: in Deinen Augen sind wir Deutsche alle Judenhasser und Moslemhasser.

Mehr kommt doch von Dir eh nicht und wenn Du was schreibst oder was kopierst imemr nur der Teil der in Dein Weltbild vom bösen Deutschen passt.
Kommentar ansehen
11.07.2012 12:23 Uhr von memo81
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
@shinari: "Je mehr ihr euch durch so einen Verein in den Vordergrund spielt, desto unbeliebter werdet ihr!"

Ich unterstütze weder diesen Verein, noch spiele ich mich in den Vordergrund.
Ich gebe nur den Aussagen dieses EINEN Menschen recht und widerspreche den Kommentaren.

"Schwimm weiter...."

Tu ich, wenn du weiter auf dem Grund liegen bleibst... :-)
Kommentar ansehen
11.07.2012 12:31 Uhr von architeutes
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
Wieso beschweren sich andere ausländische Bürger nicht??
Es gibt so viele andere Beispiele ,aber es sind immer
die gleichen die sich aufregen ,das muß doch einen Grund
haben????
Kommentar ansehen
11.07.2012 12:33 Uhr von memo81
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
@shinari: "Dazu müsstest du mir erst einmal das Wasser reichen..... "

Ach so, du Ärmster bist die ganze Zeit auf trockenem Boden?
Du musst dir das Wasser erst mal verdienen, wenn du lieb zu deinen Mitmenschen bist und Liebe und Mitgefühl verteilst, so wie Jesus...
Kommentar ansehen
11.07.2012 12:34 Uhr von memo81
 
+5 | -8
 
ANZEIGEN
@architeutes: Gab es denn einmal einen Fall, wo gezielt Menschen bestimmter Herkunft ermordet werden, der Verfassungsschutz oder ein anderes ähnliches Organ es verdeckt und die Beweise vernichtet hat?

Wenn ja, könnte was an deiner Aussage dran sein.
Wenn nein... hmmmm....
Kommentar ansehen
11.07.2012 12:42 Uhr von architeutes
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
Das mit der Rolle des Verfassungsschutzes kann ich nicht beurteilen ,da ich keine genauen Informationen habe , das mit dem Terroristen
verurteile ich.
Aber in meiner Aussage wollte ich darauf abziehlen ,das
die Abneigung Gegenseitig ist.
Auf alles gibt es eben eine Reaktion .
Schau dir mal ein paar Südländer in Akton an ,dann siehst
du was ich meine.
Nein die mag ich nicht,dazu stehe ich.
Kommentar ansehen
11.07.2012 12:48 Uhr von magnificus
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Leute wie dieser Hr. hier: melden sich nur dann, wenn sie meinen eigene Landsleute schützen zu müssen.
Aber bei anderen wichtigen Dingen, seiner Klientel betreffend, hört man weit und breit nix. Kennt man auch von anderen....

Seine Aussage ist zudem völlig an den Haaren herbeigezogen.
Die Zelle war sicher Rassistisch, keine Frage. Und die taten Sch*
Aber!
Keiner weiss genau, was da war und er schlussfolgert auf alle Behörden. Einfach mal so wieder die Keule. Hilft in D immer.

[ nachträglich editiert von magnificus ]
Kommentar ansehen
11.07.2012 13:11 Uhr von Suffkopp
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Und ich sage jetzt: EIN Mensch hat mir erzählt das der EINE Blödsinn redet.

Bitte helft mir?

Wem der EINEN soll ich nun glauben?

Dann glaube ich doch lieber mir selber und dem was ich WEISS und bin offen auch für Neues.

Es gibt genug die EINEM glauben - was für mich etwas anderes ist als AN EINEN zu glauben.
Kommentar ansehen
11.07.2012 13:17 Uhr von memo81
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@shinari: "Dann wohl eher "hmmmm", oder? "

Korrekt!

Glückwunsch, du hast es kapiert.

Jesus war ein guter Mann, der hatte einen Umhang an.

Jesus ist der, den die CDU/CSU vorgibt zu dienen und zu folgen, die aber den Banken dienen und folgen.
Kommentar ansehen
11.07.2012 13:30 Uhr von LoneZealot
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@Suffkopp: ^"Ich habe es begriffen: in Deinen Augen sind wir Deutsche alle Judenhasser und Moslemhasser. "

Nein, das sehe ich nicht so und jetzt beruhig Dich.

[ nachträglich editiert von LoneZealot ]

Refresh |<-- <-   1-25/63   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Viermal im Monat zu Drogentest: Harte Auflagen für Brad Pitt, um Kinder zu sehen
Scheidung: Bauunternehmer Richard Lugner soll bereits neue junge Freundin haben
"Luke Cage" erhält eine zweite Staffel auf Netflix


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?