11.07.12 08:50 Uhr
 121
 

"Brothers in Arms: Furious 4": Titel wurde nicht eingestellt

Der Chef von Entwickler Gearbox, Randy Pitchford, hat in einem Interview bestätigt, dass der Ego-Shooter "Brothers in Arms: Furious 4" nicht eingestellt worden ist.

"Einer der Gründe, weshalb wir nicht über das Spiel reden, ist, dass sich der Titel weiterentwickelt und wir noch ein paar Veränderungen durchführen müssen, bis wir anfangen können darüber zu reden", so Pitchford.

Außerdem arbeitet Gearbox derzeit auch an "Boderlands 2" und "Aliens: Colonial Marines".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Game, Titel, Entwickler, Ego-Shooter
Quelle: www.gamestar.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Eröffnung der Gamescom dieses Jahr durch Angela Merkel
Neues Trojaner-Gesetz: Staat überwacht Messenger-Dienste
Staatstrojaner zur Überwachung bald erlaubt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.07.2012 08:50 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Geil Brothers in Arms aka Inglorious Basterds. Das ist mal eine geniale Idee. Ich bin sehr gespannt, wie das daher kommen wird.
Kommentar ansehen
11.07.2012 10:47 Uhr von Levi1899
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
NICE: gerade letztens erst mitm kollegen drüber geschnackt, dass schon ewig kein WW2-Shooter mehr rauskam. insbesondere brothers in arms fand ich richtig klasse.
ich bin auch gespannt!
Kommentar ansehen
11.07.2012 11:42 Uhr von Toscanelli
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Scheiß Zensur! Wenn der Trailer schon so zensiert ist (keine Swastika),
wie sieht es dann im eigentlichen Spiel aus?
Kommentar ansehen
12.07.2012 07:03 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
swastika: soweit ich weiß ist das in Deutschland noch immer verboten. Können also die Entwickler nix für.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falsche Syrische Familie klagt gegen Verlust des Asylstatus
Nach Attentat-Anspielung: Donald Trump will, dass Disney Johnny Depp feuert
Fußball: Gesamtes russisches WM-Team von 2014 war angeblich gedopt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?