11.07.12 07:36 Uhr
 121
 

UNO: Russische Resolution zum Fall Syrien vorgelegt

Im UN-Sicherheitsrat hat Russland einen Entwurf für eine UN-Resolution gegen Syrien vorgelegt. Diese sieht vor, dass sich die UN-Beobachtermission verlängert. So sollen die Bemühungen des Sondergesandten Kofi Annan unterstützt werden.

Sanktionen sieht die Resolution allerdings nicht vor. Es werden aber alle Seiten des Konfliktes zu einem Waffenstillstand angehalten. Außerdem solle der Friedensplan von Kofi Annan sofort umgesetzt werden. Sollte dieser nicht umgesetzt werden, wird dies aber für keine Partei Folgen haben.

Seit April 2012 befinden sich insgesamt etwa 300 UN-Beobachter in Syrien, die einen Waffenstillstand überwachen sollten, der immer wieder gebrochen wurde. Seit dem 16. Juni wurde die Mission ausgesetzt, weil die Sicherheitslage in Syrien diese nicht mehr zuließ.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Syrien, Fall, UNO, Resolution
Quelle: www.handelsblatt.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Stasi-Vorwürfe: Rücktritt des Berliner Baustaatssekretärs Andrej Holm
Rechte im EU-Parlament sperrt nicht genehme Medien vom Fraktionskongress aus
CDU-Politiker Wolfgang Bosbach nennt Erika Steinbach "aufrechte Demokratin"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.07.2012 13:34 Uhr von diemacht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
syrien und nicht iran: im ersten absatz?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frankfurt: An die 35 Rumänen hausen in Bretterbuden aus Sperrmüll
Stasi-Vorwürfe: Rücktritt des Berliner Baustaatssekretärs Andrej Holm
Rechte im EU-Parlament sperrt nicht genehme Medien vom Fraktionskongress aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?