10.07.12 22:58 Uhr
 179
 

Wie man seinem Comic-Cover das Sprechen beibringt

Die Digitalisierung kennt keine Grenzen und so macht sie auch keinen Halt vor den über Generationen hinweg beliebten Comicheften. So wurde kürzlich ein sprechendes Cover für die X-O Manowar-Reihe erschaffen.

Sobald man den QR-Code auf der Coverseite mit seinem Smartphone abgescannt hat, legt man das Device einfach auf die zu platzierende Stelle auf der Titelseite. Plötzlich beginnt der illustrierte Charakter seine Lippen zu bewegen und teilt dem Lesen eine kurze Zusammenfassung des Heftes mit.

Der komplette Inhalt des Comics bleibt selbstverständlich unvertont und muss noch wie schon etliche Jahre zuvor vom Leser selbst gelesen werden. Eine nette Marketingaktion für die Neuauflage der X-O Manowar-Reihe, die sich eventuell als neues Stilmittel in diesem Genre etablieren könnte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: V-Rodlesberger
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Smartphone, Comic, Cover, Sprechen, QR-Code
Quelle: www.gizmodo.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Einige Showrunner verbieten Vergewaltigungsszenen in Serien
Facebook sperrt "Titanic"-Chefredakteur wegen Kritikbild zu "Bild"-Zeitung
Michelle Obama hat während der diesjährigen US-Wahl geschlafen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.07.2012 23:14 Uhr von V-Rodlesberger
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Das Video dazu: gibt´s hinter der Quelle ;)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?