10.07.12 21:19 Uhr
 113
 

Fußball/Spanien: Mourinhos Augenstecher zieht keine Folgen nach sich

Der Skandaltrainer der "Königlichen", José Mourinho, braucht scheinbar keine Konsequenzen bezüglich seiner Attacke gegen den damaligen Assistenz-Trainer des FC Barcelona, Tito Vilanova, zu fürchten.

Der spanische Fußballverband RFEF verkündete am heutigen Dienstag, dass alle Sanktionen aufgehoben seien. Mourinho war zu zwei Spielen Sperre im Super-Cup verurteilt worden. Vilanova wurde für ein Spiel gesperrt, da er auf den Angriff Mourinhos mit einem Schlag auf den Hinterkopf reagierte.

Der Präsident des FC Barcelona, Sandro Rosell, stellte sich schon vor dem Urteil hinter Vilanova und will gegen den Freispruch vorgehen.


WebReporter: Eleator
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Urteil, Real Madrid, Sperre, FC Barcelona, José Mourinho
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Gerüchteweise soll Neymar für 300 Millionen zu Real Madrid wechseln
Fußball: Real Madrid blamiert sich in spanischem Pokal und scheidet aus
Fußball: Trotz Krise bleibt Zinédine Zidane bis 2020 Trainer bei Real Madrid

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.07.2012 21:19 Uhr von Eleator
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kann diese Entscheidung nicht nachvollziehen, meiner Meinung nach muss sowas mit einer Sperre geahndet werden. Und sowieso ist diese Attacke ja keineswegs ein Einzelfall....
Kommentar ansehen
10.07.2012 21:20 Uhr von Eleator
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hier nochmal das passende Video! http://www.youtube.com/...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Gerüchteweise soll Neymar für 300 Millionen zu Real Madrid wechseln
Fußball: Real Madrid blamiert sich in spanischem Pokal und scheidet aus
Fußball: Trotz Krise bleibt Zinédine Zidane bis 2020 Trainer bei Real Madrid


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?