10.07.12 20:28 Uhr
 1.664
 

Zu viel Milch in der Brust: Das Stillen führt häufig zu Problemen

Ob Mütter ihre Babys stillen sollen oder nicht, ist umstritten. Nicht nur das Baby selbst spielt dabei eine Rolle, sondern auch der Gesundheitszustand der Mutter. Beim Stillen kann es im schlimmsten Fall zu schwerwiegenden Problemen für die Mutter kommen.

Beispielsweise kann es zum Milchüberschuss in der Brust kommen. Dabei wird so viel Milch in der Mutterbrust produziert, dass ein Ziehen in der Brust entsteht. Ein Abpumpen der überschüssigen Milch macht die Sache oftmals nur noch schlimmer, da die Milchproduktion dabei in der Regel noch steigt.

Auch ein Milchstau ist kritisch. Wird dem Kind die Brust auf die falsche Weise oder zu oft gegeben, kommt es zu einer mangelhaften Entleerung der Brust. Daraufhin kann die Brust hart oder rot werden. Im schlimmsten Fall drohen Entzündungen durch Bakterien, die in die Brust hineinwandern.


WebReporter: Crushial
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Baby, Brust, Milch, Stillen
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chips, Pommes & Co.: EU will krebserregenden Acrylamid-Gehalt reduzieren
Polen: Baby hat bei Geburt drei Promille im Blut
Stiftung Warentest: Die meisten Verhütungs-Apps bei Test durchgefallen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.07.2012 20:58 Uhr von Sarein
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
psychologisch betrachtet: ist das stillen jedoch wichtig da ja das kind kontakt mit der mutter behält und so zum erstenmal nach monaten bzw. jahren langsam an einen ersten verlust gewöhnt werden kann
Kommentar ansehen
10.07.2012 22:01 Uhr von gogodolly
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
das ist keine news; das erfährt jede werdende mutter von ihrer hebamme...
Kommentar ansehen
11.07.2012 01:07 Uhr von Rychveldir
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Was? "Ob Mütter ihre Babys stillen sollen oder nicht, ist umstritten."

Wollt ihr uns verarschen?? Was ist daran umstritten? Seit Millionen von Jahren werden Junge gesäugt, aber jetzt ist es auf einmal umstritten?

Sponsored by *insert producer of artificial baby milk*, oder wie jetzt?
Kommentar ansehen
11.07.2012 01:10 Uhr von l.l.l.l.
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Ich würde die Milch von einem Kälbchen: aussaugen lassen.
Die wissen wie das geht, ohne das Bekterien zurück bleiben.
Kommentar ansehen
11.07.2012 11:56 Uhr von LeaderShip21
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Absauger: Crushial kommt gerne absaugen, liebe Mütter.
Kommentar ansehen
11.07.2012 16:05 Uhr von killa_mav
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Genau und das Risiko ein krankes Kind zu bekommen ist bei einer natürlichen Befruchtung auch hoch. Deswegen sollte man das Kind lieber im Reagenzglas zeugen.

Wieso soll etwas schlecht sein, dass seit je her beim Menschen und auch bei den Säugetieren funktioniert hat schlecht sein?

Kennt jemand die Stargate folge in der die Menschen auf eine Alienrasse treffen, die sich nur noch durch Klonen vermehren kann?
Man kann Sachen auch zu weit perfektionieren.
Kommentar ansehen
11.07.2012 22:40 Uhr von erdengott
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Unglaublich umstritten: Vor allem wenn es nach Babynahrungsproduzenten geht, ist Stillen umstritten, sondt eher weniger.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Schlächter vom Balkan": UN verurteilt Ratko Mladic zu lebenslanger Haft
"System Of A Down"-Musiker "sehr traurig" über Tod von Killer Charles Mandon
Auch Turn-Olympiasiegerin Gabrielle Douglas von Team-Arzt sexuell missbraucht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?