10.07.12 17:02 Uhr
 8.749
 

Reutlingen: Fünf Männer schlagen Jugendlichen brutal zusammen und werfen ihn in Fluss

Ein 16-Jähriger wurde in Reutlingen von fünf Männern brutal zusammengeschlagen und anschließend in einen Fluss geworfen.

Als der junge Mann wieder aus dem Wasser heraus gekrochen war, schlugen die Männer erneut auf ihn ein. Erst als zufällig die Polizei vorbei fuhr, ließen die Täter von ihm ab und flüchteten.

Sie konnten noch in der Tatnacht gefasst werden. Grund für den Übergriff war, dass er sich geweigert hatte, ihnen seinen Geldbeutel zu geben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Zako123
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Opfer, Fluss
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Oregon/ USA: Mann tötet mit Messer zwei Männer in Straßenbahn
Afghanistan: Zwei Bomben explodiert - 20 Todesopfer
Lebensgefährlicher Unfall in Bad Oeynhausen - Gaffer rücken mit Gartenstühlen an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.07.2012 17:41 Uhr von blabla.
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Manche Menschen werden immer bekloppter...!!!
Kommentar ansehen
10.07.2012 17:45 Uhr von Johnny Cache
 
+46 | -1
 
ANZEIGEN
5:1... wenigstens war es ein fairer Kampf.
Unglaublich was in manchen Köpfen so vor sich geht.
Kommentar ansehen
10.07.2012 17:54 Uhr von neminem
 
+98 | -4
 
ANZEIGEN
In meinen Augen: versuchter Mord. Sie wollten, dass er ertrinkt.
Kommentar ansehen
10.07.2012 18:31 Uhr von c0rE_eak_it
 
+15 | -11
 
ANZEIGEN
das ist das erste mal das ich mich ernsthaft ärgere, dass es in deutschland nicht sowas wie waterboarding gibt als Strafe ...
Kommentar ansehen
10.07.2012 18:31 Uhr von Astardis666
 
+32 | -3
 
ANZEIGEN
Egal ob das nun ein Fluss oder nur ein Bach ist, in dem man stehen kann. Zum ertrinken reichen 10cm Wasser, wenn die den z.B. bewusstlos geprügelt hätten, bevor sie den da rein geworfen haben.
Kommentar ansehen
10.07.2012 19:07 Uhr von roger18
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
was: Menschen alles für Geld machen würden
Kommentar ansehen
10.07.2012 19:21 Uhr von El_Caron
 
+20 | -3
 
ANZEIGEN
@erw: Es wird insbesondere deswegen rauher, WEIL die Strafen nicht "hoch genug" sind, d.h. wir zum Einen jahrzehntelangKuschelstrafverfolgung hatten, in denen alle Prozessbeteiligten fast schon zwanghaft nach Gründen gesucht haben, die Strafe abzuschwächen und zum Anderen eine höchst ineffektive Justiz, bei der der Abstand zwischen Tat und Strafe vor allem bei Jugendlichen viel zu hoch ist.
Es ist völlig irrsinnig, dass "Intensivtäter" mit dreistelligen Straftatzahlen (mit schweren Straftaten wie Raub, Erpressung und Körperverletzung) noch frei rumlaufen.

Da gibt es nichts zu ignorieren und das ist auch nicht damit zu rechtfertigen, dass Hartz4 nach 2 Packungen Kippen pro Tag nicht mehr für ein Sixpack Bier reicht, wenn man nicht Flaschen sammelt oder Leute in Bäche schmeißt.
Kommentar ansehen
10.07.2012 19:46 Uhr von Prachtmops
 
+8 | -11
 
ANZEIGEN
@ erw: och gott, vor 20 jahren wurden auch schon menschen wegen paar pfennig halb tot geprügelt, nur gabs da noch kein internet, das es die ganze welt binnen sekunden sehen kann.

heut ist es zwar etwas härter geworden, aber im ganzen hat sich nicht viel getan.
man wird wie vor 20 jahren gerufen mit: "ey alda bleib ma stehen"
und bekommt danach aufs maul...
"abziehen" "ausrauben" usw gabs da auch schon.
soll nicht bedeuten das ich das toll finde, ich wollte nur aussagen, das es von damals bis heute kaum änderungen gibt.
Kommentar ansehen
10.07.2012 19:51 Uhr von Mass89
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@El_Caron: Ich stimme dir teilweise zu. Das Problem ist nur, dass Bestrafung alleine nicht ausreicht. Klar ist die Polemik immer schnell dabei mit harten Strafen, aber in Amerika haben wir diese harten Strafen und was hat sich dort geändert? Nichts, im Gegenteil. Man muss nach wie vor auch die Resozialisierungsschiene fahren.
Trotzdem müssen solche Täter natürlich hinter Gitter... unglaublich sowas...
Kommentar ansehen
10.07.2012 19:58 Uhr von Petabyte-SSD
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
Natürlich iost das versuchter Mord: Sogar wenn man ein Haus anzündet, in dem Menschen sind, gilt das als Mordversuch.

Und ein Mordversuch sollte GENAU so bestraft werden, wie wenn er "GLÜCKT"

Denn auf das Resultat haben die Täter keinen Einfluss, für mich zählt was sie getan haben, und ob dann einer wirklich stirbt oder noch auf Glück die Kurve kriegt spielt keine Rolle.....


Aber zu 99% denke ich mal, werde ich jetzt als Rassist eingestuft wenn ich so schlecht über die Täter schreibe...., also her mit den -`en

[ nachträglich editiert von Petabyte-SSD ]
Kommentar ansehen
10.07.2012 20:22 Uhr von PanikPanzer
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Autor: "Erst als zufällig die Polizei vorbei fuhr, ließen die Täter von ihm ab und flüchteten. "

In dem Polizeibericht steht aber kein einziges Wort davon.. Da steht das er sich in den Supermarkt gerettet und von dort aus die Polizeit informiert hat..

Aber du kannst da ja nix für, bei so einer Quelle..^^
Kommentar ansehen
10.07.2012 20:59 Uhr von dagi
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
sie: wollten ihm doch nur schwimmen beibringen !!! mordversuch, wo gibts den so was !!! falls sie je vor einen richter kommen wird er sie ins boxtraining schicken ,und das opfer zum schadensersatz verurteilen !!! wir sind doch in deutschland !!
Kommentar ansehen
10.07.2012 21:18 Uhr von sooma
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
10.07.2012 20:22 Uhr von PanikPanzer: "In dem Polizeibericht steht aber kein einziges Wort davon.. Da steht das er sich in den Supermarkt gerettet und von dort aus die Polizeit informiert hat.."

Augen auf... Der Bericht heisst "Raub an Bushaltestelle beim Rewe-Markt (Reutlingen)", nicht: "Versuchter Raub auf Kaufhausparkplatz (Pfullingen).

Aber du kannst da ja nix für, bei so viel Buchstaben...
Kommentar ansehen
10.07.2012 21:32 Uhr von onemanshow
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
ja ja... für eine raubkopie wären bzw mürden sie höher verknackt werden..
Kommentar ansehen
10.07.2012 22:00 Uhr von dash2055
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
tja: Mit den Tätern das gleiche machen, 5 Probleme weniger. Im Knast verschlingen die nur wertvolle Steuergelder.
Äußerst Gerecht übrigens, 5 gegen einen, man man die haben vielleicht Eier.

[ nachträglich editiert von dash2055 ]
Kommentar ansehen
10.07.2012 22:33 Uhr von xlneo1948
 
+10 | -6
 
ANZEIGEN
ausländer: schmeist sie endlch raus.

wie lange wollen wir uns das noch gefallen lassen.
Kommentar ansehen
10.07.2012 23:06 Uhr von PanikPanzer
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
sooma: Du hast meinen ersten Satz wohl überlesen..

Mein Kommentar bezog sich auf die Aussage des Autors das die Polizei zufällig vorbeigefahren ist..
Dem ist nach dem Polizeibericht nicht so und ich glaube JEDEM Polizeibericht mehr als irgendeinem Autor hier auf SN..
Kommentar ansehen
11.07.2012 00:01 Uhr von DerMaus
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Das is ja schlimmer als im Mittelalter hier. Und ich unterstelle jetzt mal, dass da religiöse Gruppen beteiligt waren, die geistig noch in besagtem Mittelalter verharren.
Kommentar ansehen
11.07.2012 01:00 Uhr von l.l.l.l.
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Die haben sich damit wohl: 2 Wochen Haftstrafe auf 4 Wochen Bewährung verdient!

Die Härte unserer Justiz ist bekannt.
Kommentar ansehen
11.07.2012 09:50 Uhr von jonnyswiss2
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Wie man die Kinder erzieht, so hat man die Jugentlichen dann...

Dieser Spruch ist schon uralt - besitzt aber je länger desto mehr seine Gültigkeit!
Kommentar ansehen
11.07.2012 22:01 Uhr von sooma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@PanikPanzer: Du hast anscheinend gar nichts gelesen, zumindestens nicht den Polizeibericht dazu. :D

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?