10.07.12 16:14 Uhr
 268
 

Entführtes Baby aus Tschechien wieder da - Täter aus Deutschland

Ein Säugling wurde vor knapp einer Woche im tschechischen Usti nad Labem entführt.

Die Täter hatten das Baby in einem Auto mit gestohlenem Kennzeichen entführt. Doch bei der Flucht gingen die Kennzeichen verloren und das Deutsche Kennzeichen kam zum Vorschein. So konnten die Täter schließlich gefasst werden.

Die Familie des drei Wochen alten Säuglings ist mittlerweile auf dem Weg, um das Mädchen zu identifizieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Zako123
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutschland, Baby, Täter, Tschechien
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt
Altkanzler Helmut Kohl will fünf Millionen Euro Schmerzensgeld von Ghostwriter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.07.2012 21:04 Uhr von sooma
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@franz.g: Wo bitte steht das denn in der Quelle?!
Die einzigen Angaben zu Nationalität/Herkunft sind folgende:

"...wenig später konnte der Mann aus Thüringen festgenommen werden."

"Im Zuge der Ermittlungen gab es mehrere Festnahmen, ein deutscher Mann und drei Frauen."

"Nach Aussagen der Frau hatte der Entführer tschechisch mit starkem deutschen Akzent gesprochen."

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?