10.07.12 14:02 Uhr
 536
 

Britischer Kinobetreiber Vue übernimmt Cinemaxx

Ab dem heutigen Dienstag liegt ein Übernahmeangebot von dem britischen Kinobetreiber Vue bei der deutschen Kinokette Cinemaxx vor.

174 Millionen Euro soll für die Übernahme gezahlt werden. "Wir sind sehr zuversichtlich, mit Vue eine gute Perspektive zu haben", so ein Unternehmenssprecher von Cinemaxx.

In Deutschland besitzt Cinemaxx 31 und in Dänemark drei Kinocenter. 16,3 Millionen Kinogänger verzeichnete das Unternehmen 2011.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Kino, Übernahme, Angebot, Perspektive
Quelle: www.newsecho.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro
Haushaltsplan 2018: EU streicht mehr als 100 Millionen Euro für Türkei
Nach Steuerskandal: Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon gibt Rücktritt bekannt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.07.2012 14:31 Uhr von failed_1
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Der Titel "Britischer Kinobetreiber Vue übernimmt Cinemaxx" it ja so nicht richtig, Vue hat nur ein Angebot eingereicht auf das Cinemaxx positiv reagiert hat aber übernommen wurde noch gar nichts!
Kommentar ansehen
10.07.2012 16:49 Uhr von professorfate
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Sehr wohl übernommen @failed_1: Die Übernahme ist bereits perfekt - Cinemaxx-Inhaber Herbert Kloibers Anteil von 84,6% der Kette sind bereits an VUE veräußert - für die restlichen Aktionäre hat VUE ein Übernahmeangebot unterbreitet, um die Gesellschaft komplett übernehmen zu können, was ein einfacheres Management des Unternehmens ermöglichen würde. Und just for Info: Cinemaxx selbst hat in diesem Deal überhaupt nichts zu melden - das machen die Aktionäre unter sich aus. "Positiv reagiert" ist also völlig irrelevant. Nur das Kartellamt muss noch zustimmen. Da Cinemaxx allerdings nicht nicht der deutsche Marktführer ist oder einer anderen bereits in Deutschland vertretenen Kette angeschlossen werden soll und sie im europäischen Raum eine nur mittlere Rolle spielt, sollten hier keinerlei Steine im Weg liegen. Also: Der Titel ist sehr wohl richtig.
Kommentar ansehen
10.07.2012 17:19 Uhr von P.Jay
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ist der preis ein scherz ? da spielt ja ein hollywood blockbuster mehr kohle ein...
alle cinemaxx lichtspielhäuser bekommt man für 174 mio. ?
oder bezieht sich dieser preis nur auf die 15.4% ?
Kommentar ansehen
10.07.2012 18:03 Uhr von professorfate
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Preis kommt hin Doch doch, das kann durchaus sein. Cinemaxx hat ja keine eigenen Objekte, sondern ist in den Häusern nur Mieter. Ebenso sind oft die Einrichtungen wie auch die Technik "nur" angemietet. Insgesamt sind gut 25 Mio Cxx-Aktien auf dem Markt, von denen Herr Kloiber gut 22 Mio Aktien hält. VUE bietet pro Aktie irgendwas bei € 6,50 - also weit über dem momentanen Wert-, wobei Herr Kloiber sicherlich eine Extrawurst erhält. Also kommt das hin.
Kommentar ansehen
10.07.2012 21:41 Uhr von failed_1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Okey Ich habs eben auch im Radio gehört, der Deal ist so weit fertig.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Minions"-Macher arbeiten an "Super Mario" Animationsfilm
Hamburg: 18-jähriger G20-Gegner bleibt trotz Haftverschonung weiter in U-Haft
Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?