10.07.12 12:03 Uhr
 811
 

Wien: Rentner schmuggelte Kokain als Potenzmittel für sich

Ein 64-Jähriger wurde in Wien wegen Kokain-Schmuggels verurteilt. Der Rentner saß lebenslang wegen Raubmord in Haft, wurde jedoch nach 28 Jahren entlassen.

Daraufhin unternahm er eine Drogenschmuggelkarriere, weil er unter Impotenz litt.

"Ihm ist im Gefängnis die Manneskraft abhandengekommen. Unter Einwirkung dieser Substanz ist sie zurückgekehrt. Zur Finanzierung der Drogen und damit die Manneskraft wieder da bleibt, hat er sich auf diese Geschäfte eingelassen", so ein Verteidiger.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Wien, Rentner, Kokain, Potenzmittel
Quelle: www.heute.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erfurt: 16-Jährige bewirft Baumpflegearbeiter mit Eiern
Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sei Lottogewinn
Frankfurt: 76-Jähriger findet nach 20 Jahren sein irgendwo geparktes Auto wieder

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.07.2012 15:42 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Der Solls mal mit Speed versuchen, ist viel geiler und die Wirkung hält länger, zudem auch noch günstiger...das macht dich geil wie in der Pubertät lol

Koks ist kappes, 15 Min geiles Feeling, dann muss man schon nachlegen...Preis/Leistung eher grenzwertig ^^

So nebenbei wird man vom Koks auch ein Arschloch und merkt es selbst net mal *g

Das sind alles Erfahrungsberichte, die ich von andern gesammelt habe...ich hab damit natürlich nix zu tun lol

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Minions"-Macher arbeiten an "Super Mario" Animationsfilm
Hamburg: 18-jähriger G20-Gegner bleibt trotz Haftverschonung weiter in U-Haft
Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?