10.07.12 11:19 Uhr
 169
 

Umdenken durch die Krise: Fortschritt geht auch ohne Wirtschaftswachstum

Eine Krise nach der Anderen trifft die Wirtschaft. Die Frage kommt auf: Hat unser derzeitiges System ausgedient? Viele Menschen sind laut Umfragen mit ihrer Lebenssituation, trotz wachsendem Reichtum, nicht glücklich.

Allerdings meinen Wissenschaftler, dass sich das Wirtschaftssystem nicht in eine dauerhafte Krise bewegen wird. Krisenzeiten rufen Innovationen hervor. Die Menschen reagieren einfallsreich auf Notstände.

Auch die derzeitige "Zeitenwende" hat bereits einen Fortschritt mit sich gebracht, der die Gesellschaft erneuert. Wir lösen uns langsam von der Energieabhängigkeit.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: opwerk
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Krise, Wirtschaftswachstum, Fortschritt, Umdenken
Quelle: www.pt-magazin.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vorwahltrick von Handwerkern: 52.000 irreführende Telefonnummern stillgelegt
Virtuelle Realität: Apple kauft deutsche Spezialfirma auf
Nach Brand in Londoner Hochhaus: Verkaufsstopp für Fassadenverkleidung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?