10.07.12 10:51 Uhr
 71
 

Dachsteingebiet/Österreich: Deutsche Bergwanderin (68) stürzt in den Tod

Laut der Sicherheitsdirektion der Steiermark, ist eine 68-jährige deutsche Bergwanderin 120 Meter tief in den Tod gestürzt. Der Leichnam wurde bereits ins Tal gebracht.

Die Frau war in der Edelgrießhöhe (2.540 Meter Seehöhe) mit einer Gruppe anderer Wanderer unterwegs. Beim Abstieg verlor sie das Gleichgewicht und stürzte.

Es wurde sofort die Bergrettung alarmiert, doch die konnte nur noch den Tod feststellen.


WebReporter: Master1982
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Deutsche, Absturz, Berg
Quelle: web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Regierungstruppen sollen wieder Giftgas eingesetzt haben
Mittelfranken: Leichenfund - Sohn als Doppelmörder unter Verdacht
Sachsen: Rechte mit Waffen und "Halsabschneide-Gesten" bei linker Demo auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.07.2012 10:51 Uhr von Master1982
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Sehr traurig, aber wer sich in Gefahr begibt, kann darin umkommen. Für mich wäre es nichts, in den Bergen herum zu klettern oder zu wandern. Man sieht ja, was alles passieren kann :/
Kommentar ansehen
10.07.2012 11:40 Uhr von Ingefisch
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
nur deutsche alte Weiber kommen auf solche Ideen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?