10.07.12 10:43 Uhr
 3.221
 

Apple: Rückzug aus Umweltstandard führt zu Beschaffungsverbot in den USA

Das Umweltsiegelprogramm Electronic Product Environmental Assessment Tool (EPEAT) bewertet Computer hinsichtlich verschiedener Kriterien nach ihrer Umweltfreundlichkeit. Das neue MacBook Pro entspricht aber - wie auch iPhone und iPad - nicht den Standards, die für dieses Siegel notwendig sind.

Weil die amerikanischen Bundesbehörden aber nur Computer beschaffen dürfen, die mit dem Siegel ausgezeichnet sind, erlegt sich Apple somit selbst ein Beschaffungsverbot auf. Das Hauptproblem für die Allgemeinheit sei aber nicht, dass der Staat auf Apple-Produkte verzichten müsse.

Vielmehr die eingeschränkte Recyclingfähigkeit und die umständliche und teure Reparatur der Geräte sind problematisch. Ein Akkutausch kostet an die 200 Euro, das Recycling gestaltet sich kostenintensiv, weil die Bauteile nur mit Spezialwerkzeug entfernt werden können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: IanDresari
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Apple, Rückzug, Umweltstandard
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Night Tube fährt nun 24 Stunden am Tag
Iran: Landeswährung bald nicht mehr Rial, sondern Toman
Donald Trump stieß bereits im Juni alle seine Aktien ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.07.2012 10:43 Uhr von IanDresari
 
+23 | -6
 
ANZEIGEN
Apple zeigt ja Innovationsfähig und Unternehmergeist, aber von der umwelttechnisch und sozioökonomisch sinnvollen Anwendung dieser ist die Firma meilenweit entfernt. Nichts gegen die Produktqualität an sich, aber das ganze drum herum passt nicht. Darum bin ich jetzt auch schlussendlich vom iHype auf Android gewechselt.
Kommentar ansehen
10.07.2012 10:51 Uhr von muskote85
 
+3 | -42
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.07.2012 10:56 Uhr von IanDresari
 
+9 | -9
 
ANZEIGEN
naja: bei mir stand eben zur auswahl das neue iPhone oder Galaxy S3 und es wurde dann eben Android einfach wegen dem flexibleren Betriebssystem. Wobei das iPhone vom Material her eindeutig besser verarbeitet ist. Das Galaxy S3 fühlt sich doch zu sehr nach fragilem Plastik an.
Kommentar ansehen
10.07.2012 11:15 Uhr von lossplasheros
 
+15 | -5
 
ANZEIGEN
Umweltschutz interresiert doch keinen solange man ihn selber betreiben muss.
Ist doch den Leuten egal ob ihr iPhone/iMac/iBook/iPad umweltfreundlich ist oder nicht.

Leute kaufen Apple Produkte doch nicht weil sie darüber nachdenken, sondern weil sie einfach Hipp sind.
Und kennt ihr einen Hipster der über Umwelt nachdenkt?

Ist doch mittlerweile viel zu Mainstream
Kommentar ansehen
10.07.2012 11:28 Uhr von muskote85
 
+6 | -27
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.07.2012 11:54 Uhr von Phrix
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
@Muskote85: Da würden dir einige meiner Kollegen mit ihren zerkkratzen/gesplitterten/verbeulten iPhones heftig widersprechen.

Viel Geld für hübsches Design/Finish, der Rest, was die eigentliche Hardware mit einschließt, ist meistens nur Mittelfeld.

Es ist halt eine typische Lifestyle-Marke, wo man mehr für das Image zahlt als für echten Inhalt.

Das einzig gute an Apple ist, daß sie sich durch ihre, zumeist treudoofe,Fangemeinde ab und an mal Vorstöße in Richtung hochpreisige Hardware leisten können, was früher oder später andere Hersteller zwingt mitzuziehen. (ISP Displays z.B.)

[ nachträglich editiert von Phrix ]
Kommentar ansehen
10.07.2012 12:31 Uhr von Miauta
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
@IanDresari: Jetzt müssten nurnoch die ganzen Entwickler ihre Games und Apps auch mal endlich für Android rausbringen, und Google mal ein anderes Bezahlsystem in ihrem dummen (total zugemüllten sexy super puzzle) Markt einführen. Würde gerne Apps kaufen, aber habe keine KK....so gibt es eben andere Wege an die Apps zu kommen.

Was ich richtig traurig finde ist, dass es richtig gute Games von iOS nicht auf Android gibt. Außerdem hab ich mit Android bis jetzt nur Probleme....läuft wie ein scheiß Windows rechner der mal wieder formatiert werden müsste.....habs aber auch statt das Handy alle 4 Wochen zurückzusetzen. Will mein Galaxy Note wegen des Bildschirms nicht hergeben...aber was an Android so toll sein soll....das frage ich mich bis heute....da war mein iPhone 4 viel besser...was die software angeht....viel viel stabiler!
Kommentar ansehen
10.07.2012 12:43 Uhr von IanDresari
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Miauta: Bei meinem alten iPhone hat mich mittlerweile gestört, dass Apple dir sagt, wie alles am besten ist, und alles andere ist Mist und wird nicht unterstützt - siehe Bluetooth, Tethering, eigene SMS-Ringtones, usw. Es wurde zwar vieles verbessert und nachgereicht, aber von der Flexibilität von Android ist iOS noch immer weit entfernt.

Zum Google Play Store kann ich nur zustimmen, dass die Kategorisierung wirklich mies ist. Von den Games habe ich bislang aber alles gefunden, was ich gesucht habe. Battleheart zB war am iPhone eines meiner Lieblingsspiele und das gibts auch auf Android.
Kommentar ansehen
10.07.2012 13:42 Uhr von ThomasHambrecht
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Schrottgeräte Akkutausch bei einem Siemens-Schleppy: 60 Sekunden.

Vielleicht bin ich etwas verwöhnt, da ich um mich herum viele Rundfunkgeräte (Elektronik für Studio und Rundfunkeinsatz) habe. Denn da darf der Tausch defekter Teile maximal 3 Minuten betragen (Planungsvorschrift) - ausserdem sind die Dinger für die Ewigkeit gebaut und haben 40 - 50 Jahre bereits auf dem Buckel ohne Reparatur im Dauereinsatz.
Mir widerstreben einfach Firmen, die ihre Geräte als Wegwerfartikel bauen - dabei aber einen auf "edel" machen. Apple ist einfach designter Schrott.
Ich gebe das Geld lieber für weniger Design - aber mehr Haltbarkeit und Reparaturfreundlichkeit aus.

[ nachträglich editiert von ThomasHambrecht ]
Kommentar ansehen
10.07.2012 13:54 Uhr von don_vito_corleone
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Miauta: zumindest als O2 Kunde kannst du Apps im PlayStore bequem über die Handyrechnung bezahlen.

@Sire_Tom_de_Jank: "Hipp" ist man mit Apple schon Lange nichtmehr, Heute hat doch jeder 08/15 Spaten ein iPhone Irgendwo auf Pump gekauft um "Cool" zu sein.

Qualität und Technik sind bei Apple leider auch nicht mehr das wahre, das einzig gute ist das Geschlossene iOS. Und das ist auch nur gut weil es geschlossen ist, das begreifen die Fanboys aber nicht und zerballern sich ihr System mit einem Jailbreak und wundern sich dann über Schadsoftware.
Kommentar ansehen
10.07.2012 13:55 Uhr von Dracultepes
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@miauta: "Würde gerne Apps kaufen, aber habe keine KK....so gibt es eben andere Wege an die Apps zu kommen."

Zahl halt über Telefonrechnung, so schwer? Wahrscheinlich falscher Carrier. Aber dann ist es auch nicht so wichtig wenn man sich dafür nichtmal ne Prepaid KK anschafft.

"läuft wie ein scheiß Windows rechner der mal wieder formatiert werden müsste.....habs aber auch statt das Handy alle 4 Wochen zurückzusetzen."

Das Problem sitzt meistens vor dem Handy, wie beim Windows Pc auch. Beides muss man mitnichten dauernd plattmachen. Der einzige Grund ein Handy Plattzumachen ist entweder ein User der einen Bootloop produziert oder eine neue Version des Standard oder des customRoms. Wenn man BetaRoms nimmt dann vllt auch öfter. Aber wer nimmt so eins wenn er ein stabiles Handy will?
Kommentar ansehen
10.07.2012 20:32 Uhr von Aggronaut
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
muskote85: "Ich kaufe nur wegen der Qualität und die ist bei Apple zurzeit die beste! "
wenn du dem verein gute qualität zusprichst zeugt das von deiner unkenntnis gegenübern den produkten.

hübsch verarbeitet heist nicht gleich gute qualität.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/Champions League: Borussia Dortmund wird Gruppensieger
London: Night Tube fährt nun 24 Stunden am Tag
Herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?