10.07.12 10:12 Uhr
 65
 

Syrien: Baschar al-Assad und Kofi Annan planen gemeinsamen Weg aus der Krise

Nach Angaben des UN-Sonderbeauftragten Kofi Annan gibt es wieder Hoffnung im Konflikt in Syrien. Gemeinsam mit Staatschef Baschar al-Assad soll sich Annan auf ein Vorgehen geeinigt haben, das zu seiner Durchsetzung nur noch das Einverständnis der Rebellen erfordert.

Vor Annans dritter Syrien-Reise hatte er noch verlautbart, sein Friedensplan für das gewaltgeplagte Land sei gescheitert. Der Sechs-Punkte-Plan, den der Sondergesandte im Sinne eines gewaltlosen Dialogs ausgearbeitet hatte, hatte sich zuvor als wirkungslos erwiesen.

Nachdem Annan Damaskus am gestrigen Montag verlassen hat, wird er nun in Teheran erwartet. Seine Pläne sehen eine verstärkte Involvierung des Iran vor. Im Moment geht das gegenseitige Töten noch weiter. Allein am vergangenen Sonntag kamen rund 100 Menschen ums Leben, wie Menschenrechtsaktivisten berichten.


WebReporter: Raskolnikow
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Krise, Syrien, Gewalt, Frieden, Baschar al-Assad, Kofi Annan
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: USA bezichtigen Baschar al-Assad des Massenmordes an Gefangenen
Baschar al-Assad ruft Flüchtlinge auf, nach Syrien zurück zu kehren
Baschar al-Assad behauptet, Giftgasangriff sei zu "hundert Prozent konstruiert"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: USA bezichtigen Baschar al-Assad des Massenmordes an Gefangenen
Baschar al-Assad ruft Flüchtlinge auf, nach Syrien zurück zu kehren
Baschar al-Assad behauptet, Giftgasangriff sei zu "hundert Prozent konstruiert"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?