10.07.12 08:05 Uhr
 476
 

Würzburg: Mann fällt in einen Teich und verheddert sich in Seerosen - gerettet

Die Polizei aus Sand am Main hat offenbar einem alkoholisierten jungen Mann vor dem Ertrinken bewahrt.

Während eines Weinfestes ist ein offenbar betrunkener 18-Jähriger in einen Teich gefallen. Da er sich in den Seerosen verfangen hatte, drohte er zu ertrinken. Ein Zeuge hatte die Aktion beobachtet und die Polizei verständigt.

Zwei Polizisten sprangen kurz entschlossen in den Teich und befreiten den jungen Mann im letzten Augenblick aus seiner misslichen Lage.


WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Polizei, Rettung, Würzburg, Ertrinken, Teich
Quelle: www.tz-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pakistan: Selbstmordanschlag in Kirche - Mindestens acht Tote
Sachsen: Frau missbrauchte 13-jährigen Nachbarsjungen, muss aber nicht ins Gefängnis
Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.07.2012 09:23 Uhr von sandra89
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
sprangen kurz entschlossen
Kommentar ansehen
10.07.2012 10:02 Uhr von Randall_Flagg
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Dem Typen hätten sie direkt noch eine Anzeige wegen Sachbeschädigung ausstellen sollen. Kein Mitleid mit solchen Idioten.
Kommentar ansehen
10.07.2012 10:29 Uhr von Wuttisch
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Warum nicht selber gehandelt? "hatte die aktion beobachtet und die polizei verständigt" ja und dann? Einfach weitergegangen oder fröhlich zugeguckt wie da jemand ersöffelt? Der hätte ruhig auch selber helfen können vorallem nachdem die polizei schon unterwegs war.... Feige sau
Kommentar ansehen
10.07.2012 20:39 Uhr von Petabyte-SSD
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Wuttisch: Du musst doch einsehen, dass man bei einem Weinfest etwas besser angezogen ist, und sich nicht den Anzug besudeln lassen will.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pakistan: Selbstmordanschlag in Kirche - Mindestens acht Tote
Verhandlungen zum Brexit: Briten-Mehrheit für EU-Verbleib
Südkorea: Mysteriöse Baby-Tode in Seoul


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?