10.07.12 07:14 Uhr
 304
 

Nigeria: "Boko Haram"-Terror geht weiter - Regierung will reagieren

In Nigeria reißen die Anschläge von islamischen Nomaden auf christliche Dörfer nicht ab. Bei Angriffen auf verschiedene von Christen bewohnte Dörfer sind 63 Menschen getötet worden. Sicherheitskräfte töteten darüber hinaus 22 Angreifer und verhafteten 25.

Bei einem weiteren Angriff wurden dann während einer Beerdigung in einem weiteren Dorf 37 Menschen getötet. Goodluck Jonathan, Präsident des Landes, hat nun angekündigt, dass er den Kampf gegen den Terrorismus weiter verschärfen werde.

Vor allen Dingen verantwortlich für die Anschläge ist die islamistische Sekte Boko Haram, welche die ohnehin schon vorhandenen Spannungen zwischen den muslimischen Einwohnern im Norden Nigerias und den christlichen Bauern und Kaufleuten ausnutzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Regierung, Terror, Tote, Gewalt, Nigeria, Boko Haram
Quelle: www.tagesschau.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorgruppe Boko Haram erklärt Donald Trump zum neuen Gegner
Nigeria: Mehrere Anführer der Terror-Gruppe Boko Haram angeblich getötet
Niger: Boko Haram tötet in Nachbarland sieben Polizisten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.07.2012 07:40 Uhr von Hasskappe
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist nicht Terror sondern Islam: Der die Anhänger dieser Gruppe dazu bringt " Ungläubige" zu töten . Sie Morden im Namen Allahs um ihr Land von Ungläubigen zu reinigen und der Rest der Muslime in aller Welt schaut gelassen zu...
Es passiert nicht nur in Nigeria. Der Jihad findet weltweit statt.
Kommentar ansehen
10.07.2012 08:39 Uhr von Suffkopp
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist das was mich auch: immer wieder stört: wo ist der Aufschrei der rechtschaffenden Moslems/Islamisten das da Glaubensbrüder morden und brandschatzen? Das dort Christen in auch ihrem Namen abgeschlachtet werden?

Umgekehrt würde sich wieder jedes Land erheben und Fahnen verbrennen.

Und was mich am meisten stört sind Sätze wie: "..darunter viele Frauen und Kinder."

[ nachträglich editiert von Suffkopp ]
Kommentar ansehen
10.07.2012 09:21 Uhr von architeutes
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Zudem redet die Regierung jedes mal: davon etwas zu tun ,und nichts passiert ,sind ja nur
Ungläubige .
Das sind alles Verbrecher.
Kommentar ansehen
10.07.2012 09:32 Uhr von bigX67
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
wo ist der aufschrei der christen, wenn in usa ärzte, die abtreibungen vornehmen, von christen erschossen werden ?

falls es den gegeben hat, war er wohl recht leise.

mann leute, das hat mit islam nix zu tun. das hat was mit spinnern zu tun. so einfach.
Kommentar ansehen
10.07.2012 13:31 Uhr von bigX67
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
ablenkungsmanöver ? nein - es ist der versuch einen rationalen blickwinkel gegen eure hetze zu schaffen.

immerhin redest du selber von "islamisten".
islamisten sind nur eine teilmenge der muslime. genauso wie "christisten" (um mal einen gegenbegriff zu definieren) nur eine teilmenge der christen sind.
vergewaltiger sind auch nur eine teilmenge der männer.
giftmörderinnen sind nur eine teilmenge der frauen.
...
ich will nur darauf hinaus, dass nicht alles in den selben topf geschmissen wird.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorgruppe Boko Haram erklärt Donald Trump zum neuen Gegner
Nigeria: Mehrere Anführer der Terror-Gruppe Boko Haram angeblich getötet
Niger: Boko Haram tötet in Nachbarland sieben Polizisten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?