09.07.12 23:14 Uhr
 750
 

Hans-Werner Sinn: Ein Eurogegner als Sachverständiger für ESM-Klagen

Hans-Werner Sinn ist eigentlich Chef der Ifo, dem bekannten Wirtschaftsinstitut. Doch jetzt wurde er als Sachverständiger für ESM-Klagen ins Bundesverfassungsgericht berufen. Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) ist deswegen verärgert.

Noch am vergangenen Donnerstag rief ein Zusammenschluss aus Hans-Werner Sinn und 170 Ökonomen mit gutem Ruf eine Zeitungsanzeige gegen den ESM ins Leben. Bereits am letzten Montag davor hatte Sinn Beschlüsse des jüngsten EU-Gipfels öffentlich verrissen.

Wolfgang Schäuble hingegen sieht in all dem "Horrormeldungen". Es gehe darum, eine gemeinsame Aufsicht in Europa zu schaffen, jedoch nicht die Haftung vergemeinschaften. Der Wirtschaftsweise Peter Bofinger springt auf diese Meinung auf. Eine unbegrenzte Haftung stehe nicht zur Debatte, so Bofinger.


WebReporter: NiveauNews
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Wolfgang Schäuble, Sinn, ESM, Hans-Werner Sinn, Sachverständiger
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wolfgang Schäuble verbietet Twitter in Bundestag: Abgeordnete ignorieren das
Wolfgang Schäuble zu Jamaika-Aus: "Eine Bewährungsprobe, keine Staatskrise"
Wolfgang Schäuble nennt höhere Kosten für Bundestag "nicht entscheidend"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.07.2012 23:14 Uhr von NiveauNews
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Witzig. Einer der meiner Meinung nach größten Verfassungsfeinde macht Stimmung gegen jemanden, der unsere Verfassung gerade retten könnte. Ich frage mich schon seit längerem: Was führt dieser Mann -ich mag ihn hier nur Herrn Sch. nennen- eigentlich WIRKLICH im Schilde?

[ nachträglich editiert von NiveauNews ]
Kommentar ansehen
10.07.2012 00:12 Uhr von ClydeB
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Das sind doch mal gute Nachrichten: Mit etwas Glück retten uns die Karlsruher ja doch noch. Ansonsten bleibt nur noch zu hoffen, dass Gauck sich weigert.

Tja, soll Herr Schäuble doch toben. Es war schließlich Frau Merkel, er und andere Wirtschaftsweisen, welche es wochen- und monatelang verpasst haben, der Bevölkerung genau zu erklären, warum der ESM so wichtig sei. Stattdessen hat man versucht, die Leichtgläubigen mit Worten wie "alternativlos" zu überzeugen. Mag sein, dass das bei den Parteimigliedern und der Opposition zieht (da hat wohl jeder gleich Merkel geglaubt, statt selbst zu lesen was drin steht), aber hier wäre es wichtig gewesen auch mal was zu begründen.
Aber lieber noch schnell heimlich vor der Sommerpause durchpeitschen. Solange man nur Kontra gegen den ESM hört und kein Pro muss sich der Schäuble net wundern.
Wird halt mal Zeit, den Arsch hochzukriegen und die Bevölkerung zu informieren!
Tja vermutlich haben Merkel und Schäuble ihre Posten bei der Deutschen Bank oder einem anderen Finanzinstitut schon sicher und müssen nun nur noch klarstellen, dass ihr zukünftiger Arbeitgeber liquide bleibt.
Zum Glück gibts noch Volksvertreter wie Sarah Wagenknecht, die wissen, wie der Hase läuft und was gegen die Verarsche tun.

Sollte Karlsruhe auch dieses Gesetz als Verfassungswidrig kippen, wirds Zeit, die Merkel abzusetzen. Denn als VolksVERtreterin is die dann nicht mehr haltbar!

[ nachträglich editiert von ClydeB ]
Kommentar ansehen
10.07.2012 00:23 Uhr von T¡ppfehler
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
ClydeB: Bist Du Dir sicher, dass die Linken mehr davon verstehen?
Gibt es irgendwelche Anhaltspunkte dafür, dass das so sein könnte?
Es mag vielleicht sein, dass Sarah Wagenknecht mehr davon versteht, aber es würde mich sehr wundern, wenn sie ihr Wissen auch zum Wohle der deutschen Allgemeinheit einsetzt.
Vielleicht hätte aber eine Mauer um Deutschland in manchen Fällen auch Vorteile. ;-)
Kommentar ansehen
10.07.2012 00:49 Uhr von Iceman2163
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
"Hans-Werner Sinn: Ein Eurogegner als Sachverständiger für ESM-Klagen"

wie sich doch die zeiten ändern, denn zu beginn war der gute herr sinn ein euro beführworter...zu den linken (besonders frau wagenknecht) sei gesagt, dass sie sehr wohl und sehr oft (besonders auch gysi) die probleme erkennen und ansprechen, allerdings gehe ich mit den meisten schlussfolgerungen nicht konform.
Kommentar ansehen
10.07.2012 11:25 Uhr von xjv8
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@comic: sehe ich genauso. Hans Werner Sinn hat dazugelernt. Dies ist eine Fähigkeit, die unseren Volksverrätern weitgehend abgeht.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wolfgang Schäuble verbietet Twitter in Bundestag: Abgeordnete ignorieren das
Wolfgang Schäuble zu Jamaika-Aus: "Eine Bewährungsprobe, keine Staatskrise"
Wolfgang Schäuble nennt höhere Kosten für Bundestag "nicht entscheidend"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?