09.07.12 14:56 Uhr
 379
 

Eschweiler: Jugendlicher Fahrradfahrer hängt sich an PKW - Sturz nach 500 Metern

Ein 15-jähriger Radfahrer musste seinen Leichtsinn im Straßenverkehr am gestrigen Sonntag mit leichten Verletzungen bezahlen. Der Unfall ereignete sich auf der K 34 bei Eschweiler. Ein Rettungswagen brachte ihn ins Krankenhaus.

Zuvor hatte der Teenager versucht, sich auf Höhe einer Autobahnbrücke an den Türgriff eines PKWs zu hängen, um sich von diesem quasi mitnehmen zu lassen. Das Ganze ging auch etwa einen halben Kilometer gut, bis der 15-Jährige in einer Kurve die Kontrolle über sein Rad verlor und stürzte.

Bisher konnte nicht geklärt werden, wie genau es dem Jungen gelang, sich an der Tür des 33-jährigen PKW-Fahrers festzuhalten.


WebReporter: Raskolnikow
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Sturz, PKW, Jugendlicher, Fahrradfahrer, Eschweiler
Quelle: www.presseportal.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Familienvater gesteht in Prozess Mord an Joggerin
"Backstreet Boy" Nick Carter soll eine ehemalige Sängerin vergewaltigt haben
Bremen: Mutter fährt mit Auto beim Einparkversuch in Fensterfront einer KiTa

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.07.2012 15:54 Uhr von Azureon
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Beiden dafür links und rechts ne saftige Ohrfeige verabreichen.
Kommentar ansehen
09.07.2012 15:58 Uhr von PanikPanzer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Kein Titel angegeben. Bitte gib einen Titel an. wieso beiden?
Kommentar ansehen
09.07.2012 16:19 Uhr von Azureon
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@ Panikpanzer: Für den 15 jährigen für seine Dummheit sich an ein Auto zu hängen und für den 33 Jährigen der scheinbar nicht aufmerksam Auto fährt. Spätestens im Seitenspiegel hätte er sehen müssen dass da wer an seinem Auto hängt.
Kommentar ansehen
10.07.2012 00:18 Uhr von PanikPanzer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kein Titel angegeben. Bitte gib einen Titel an. Weist du ob der Autofahrer das auch wirklich gesehen hat und ob er nicht evtl überfordert war und Angst hatte bei einem Bremsmanöver noch schlimmeres zu verursachen?

[ nachträglich editiert von PanikPanzer ]
Kommentar ansehen
27.07.2012 00:05 Uhr von Jlaebbischer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
panikpanzer: Weiss ja nicht, ob der Autofahrer das gesehen hätte. Aber ich behalte bei einem Überholvorgang eines Radlers, diesen im Blick. Entweder direkt, oder mit Hilfe der Spiegel. Da sieht man sofort, wenn sich einer dran hängt.

Was das abbremsen angeht, wenn man es bemerkt, keine Ahnung, ob ich es geschafft hätte, dass der Bengel dabei nicht zu Schaden kommt.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Junge Union fordert den "sofortigen Rücktritt" von Angela Merkel
USA: IKEA ruft Kommode nach acht Todesfällen bei Kleinkindern zurück
Regisseur Dieter Wedel berichtet von sexuellen Übergriffen durch Kollegen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?