09.07.12 13:41 Uhr
 203
 

Hertha BSC, Tierschutz und Anti-Kapitalismus: Berlin kämpft mit Sticker-Problem

Berlin hat immer mehr mit einem "Sticker-Problem" zu kämpfen. Die hartnäckigen Aufkleber werden massenweise auf Verkehrs- und Hinweisschilder geklebt, sodass sich die Stadt genötigt fühlt, die Schilder auswechseln zu müssen, weil diese den Straßenverkehr gefährden.

Alleine im Bezirk Pankow werden jährlich rund 500 Schilder ausgetauscht. Zwei Drittel davon sind von Vandalismus betroffen.

Die Leiterin der zuständigen Werkkolonne in Pankow berichtet von Schildern, die täglich neu mit Stickern beklebt werden oder vollständig zugeklebt wurden. Die kleinen "Meinungsäußerungen" enthalten dabei alle Themen, von Tierschutz über Fußball-Vereine bis zu Politik.


WebReporter: Teffteff
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Problem, Schild, Tierschutz, Vandalismus, Kapitalismus, Sticker
Quelle: www.tagesspiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verfassungsschutz geht von 950 Salafisten in Berlin aus
Meteorologen warnen vor Sturmtief "Friederike": Am besten zuhause bleiben
Arizona-Wüste: US-Grenzschutz soll gezielt Proviant für Flüchtlinge zerstören

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ex-Bundesligatorwart verliert vor Gericht: Befristete Verträge sind rechtens
China: Automarke soll "Trumpchi" heißen
Test zur geistigen Gesundheit: Donald Trump musste Löwen und Nashörner benennen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?