09.07.12 13:41 Uhr
 203
 

Hertha BSC, Tierschutz und Anti-Kapitalismus: Berlin kämpft mit Sticker-Problem

Berlin hat immer mehr mit einem "Sticker-Problem" zu kämpfen. Die hartnäckigen Aufkleber werden massenweise auf Verkehrs- und Hinweisschilder geklebt, sodass sich die Stadt genötigt fühlt, die Schilder auswechseln zu müssen, weil diese den Straßenverkehr gefährden.

Alleine im Bezirk Pankow werden jährlich rund 500 Schilder ausgetauscht. Zwei Drittel davon sind von Vandalismus betroffen.

Die Leiterin der zuständigen Werkkolonne in Pankow berichtet von Schildern, die täglich neu mit Stickern beklebt werden oder vollständig zugeklebt wurden. Die kleinen "Meinungsäußerungen" enthalten dabei alle Themen, von Tierschutz über Fußball-Vereine bis zu Politik.


WebReporter: Teffteff
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Problem, Schild, Tierschutz, Vandalismus, Kapitalismus, Sticker
Quelle: www.tagesspiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: 18-jähriger G20-Gegner bleibt trotz Haftverschonung weiter in U-Haft
Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - beide tot
AC/DC-Gitarrist Malcolm Young im Alter von 64 Jahren verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moskau-Veto im Sicherheitsrat: Untersuchungen in Syrien blockiert
Russland: Rentnerin gewinnt Jackpot von umgerechnet 7,2 Millionen Euro
Bundesstaat Washington: US-Kampfpilot malt mit Kondensstreifen Penis in Himmel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?