09.07.12 12:35 Uhr
 1.231
 

Radsport: Lance Armstrong behauptet fälschlicherweise, 500 Dopingtests gemacht zu haben

Der Rennradsportler Lance Armstrong muss sich bald vor der Anti-Doping-Agentur Usada verantworten und es droht ihm dort ein unrühmliches Ende seiner Karriere.

Armstrong selbst wehrte sich im Vorfeld mit Aussagen, die nach einer Überprüfung jedoch als Lüge entlarvt werden konnten.

So behauptete er, bereits 500 Dopingtests erfolgreich hinter sich gebracht zu haben, bei genauem Hinsehen waren es in seiner langen Laufbahn jedoch nur 29 Kontrollen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Doping, Radsport, Lüge, Lance Armstrong, Behauptung, Dopingkontrolle
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.07.2012 12:58 Uhr von deereper
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
nicht: nur im Profi-Sport. Sogar Hobby sportler dopen mit EPO und riskieren ihr leben. Nur damit er gewinnt, aber nix davon hat.

die Profis verdienen ihren Lebensunterhalt damit, wenn der nicht dopt dann tut es ein anderer und er wird nicht erster.
Kommentar ansehen
09.07.2012 13:48 Uhr von bossbaer
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Lé Tour dè Dope!
Kommentar ansehen
09.07.2012 18:41 Uhr von Timmer
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Tour de Farce: Sollen die doch Doping zulassen und die Kerle sich zu Tode dopen und dann so schnell unterwegs sein, dass die net mehr Bremsen können und vom Berg düsen
Kommentar ansehen
09.07.2012 20:02 Uhr von TheRoadrunner
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Bitte die richtigen Zahlen: 29 Kontrollen wurden durch die USADA durchgeführt, weitere 63 durch die UCI, also insgesamt mindestens 92. "mindestens", weil die genannten Zahlen sich nämlich nur auf einen bestimmten Zeitraum zu beziehen scheinen: ab 2001 bei der USADA, bis 2004 bei der UCI.
Ich bin auch beleibe kein Freund von Armstrong, aber man sollte falsche Zahlen nicht mit falschen Zahlen wiederlegen wollen. Bitte korrigieren (lassen)!
Kommentar ansehen
10.07.2012 10:03 Uhr von erdengott
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Was soll das Ganze? Er ist zig überführten Dopern teils deutlich weggefahren, stellt sich die Frage ob er selbst gedopt war überhaupt? Und heißt sowas heutzutage nicht "fit gespritzt"?

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?