09.07.12 12:26 Uhr
 195
 

Erklärung der fünf Wirtschaftsweisen: Währungsunion befindet sich in Systemkrise

Die fünf Wirtschaftsweisen haben sich in einer gemeinsamen Erklärung zur Krise in den Euro-Ländern sowie dem derzeitigen Streit unter Wirtschaftswissenschaftlern zu den jüngsten EU-Beschlüssen geäußert.

So sieht der "Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung" in den derzeitigen Problemen eine Systemkrise, welche die Einheitswährung Euro insgesamt und die wirtschaftliche Stabilität Deutschlands gefährde.

Die Wirtschaftsweisen schlagen einen Schuldentilgungsfonds vor, der die Schulden der Euro-Länder vereinheitlicht und ab einer bestimmten Höhe auslagert. Gegenüber dem Fonds sollen die Staaten zu Zahlungen verpflichtet werden, aber gleichzeitig ihr Haushaltsrecht behalten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Teffteff
Rubrik:   Politik
Schlagworte: System, Erklärung, Eurokrise, Wirtschaftsweise, Währungsunion
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump lädt umstrittenen philippinischen Staatschef ins Weiße Haus ein
Niederlande: Einwandererpartei "Denk" propagiert Integrationsverweigerung
Nordkorea: Kim Jong Un simuliert die Zerstörung von Südkoreas Hauptstadt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben