09.07.12 11:36 Uhr
 1.593
 

Dresden: "Semberoper" erregt die Gemüter

Die Dresdner Semperoper gehört wohl zu den bekanntesten Opernhäusern Deutschlands, benannt nach ihrem Architekten Gottfried Semper. Doch damit hatte wohl eine Schilderfirma ein Problem, welche ein Hinweisschild zu diesem Opernhaus herstellte.

Statt zur "Semperoper" wies das Schild zur "Semberoper", wobei das harte Semper-P zu einem weichen und pappigen sächsischem "B" wurde. Die Dresdner Bürger sind amüsiert bis empört über diesen Schildbürgerstreich.

"Wer ist denn so doof?", fragt eine Dresdnerin, ein anderer Dresdner hat dagegen ein Nachsehen mit der Schilderfirma: "Das ist menschlich. Fehler passieren nun mal." Mittlerweile wurde das Schild wieder entfernt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Stadt, Dresden, Fehler, Schild, Semperoper
Quelle: www.sz-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flughafen Düsseldorf: Frau muss dringend aufs Klo und parkt mit Smart in Terminal
Dieses Gadget sammelt Sperma aus der Vagina
Mecklenburg-Vorpommern: BH rettet Frau vor Waffenprojektil eines Jägers

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.07.2012 11:36 Uhr von Kamimaze
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn die Firma wirklich konsequent gewesen wäre, hätte sie eigentlich "Semberober" auf das Schild schreiben müssen... ;)
Kommentar ansehen
09.07.2012 18:58 Uhr von Botlike
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@Autorenkommentar: Wohl eher "Sembohöbohr" oder sowas ;-)

Stell mich grad vor, wie hier jemand im Ruhrgebiet "Könichstraße" oder "in 500 Metern gehts nachn Aldi" auf so ein Schild schreibt... Ich würds auf jeden Fall stehen lassen! :-D
Kommentar ansehen
09.07.2012 20:29 Uhr von alter.mann
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ich bin: sachse *outing* ;o) ... richtig müsste es "semberober" heissen...

;o)
Kommentar ansehen
11.07.2012 21:46 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hätte man das Wort "Semberoper" nicht noch etwas kleiner schreiben können? Da muss man ja aus dem Auto austeigen und seine Lesebrille aufsetzen. Platz hätte es ja noch massig auf dem weissen Hintergrund.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Belgien: 79-Jährige mit 238 Kilometer/Stunde geblitzt - 1.200 Euro Geldstrafe
Sauerland - Aufgebrachte 34-Jährige beißt Loch in Polizeiauto
USA: Gruppe von Teenagern lassen Mann ertrinken


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?