09.07.12 10:31 Uhr
 207
 

Afghanistan: Sieben NATO-Soldaten getötet

Bei der Bombendetonation kamen im Süden Afghanistans am gestrigen Sonntag sieben NATO-Soldaten sowie 28 Zivilisten und Polizisten ums Leben.

Nationalität oder weitere Details über die Soldaten wurden nicht bekannt gegeben. Laut Taliban waren Amerikaner unter den Opfern.

Seit Anfang 2012 wurden bereits 234 Soldaten der internationalen Truppen in Afghanistan getötet.


WebReporter: deereper
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Afghanistan, Soldat, Bombe, NATO
Quelle: www.krone.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Razzia: Kein hinreichender Tatverdacht - Syrer kommen frei
Brandenburg: "Reichsbürger" attackiert Polizisten und flieht
Indien: Millionen-Kopfgeld auf Schauspielerin wegen anstößiger Szenen ausgesetzt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.07.2012 10:31 Uhr von deereper
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Traurig so was zu hören, wann hör das endlich auf dort?
Leider ist auch nichts näheres über die Art der Bombe oder der Hergang bekannt..
Kommentar ansehen
09.07.2012 16:05 Uhr von JESUS_CHRISTUS
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Raus da! > Seit Anfang 2012 wurden bereits 234 Soldaten der internationalen Truppen in Afghanistan getötet.

Das sind ca. 2 ermordete Soldaten pro Tag für nichts!
Was für ein Wahnsinn...Ich habe nie verstanden, was wir da unten eigentlich zu suchen haben.
Kommentar ansehen
09.07.2012 16:13 Uhr von Juin2k22
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
NA TOll: Wieder tote Soldaten für Umsonst.

Afgahnistan wird doch irgendwann mal in der lage sein sich selbst zu regieren oder haben die Rohöl?
Kommentar ansehen
09.07.2012 16:48 Uhr von ElChefo
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
...und wie erklären diese "Freiheitskämpfer" nun die 28 toten Unbeteiligten? "Notwendiges Übel"? "Ups"?
Kommentar ansehen
10.07.2012 08:54 Uhr von alexanderr
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
wenn es amerikanische Soldaten gewesen sein sollten, dann sind es amerikanische Soldaten und nicht NATO-Soldaten. Die NATO ist nur eine Organisation -kein Staat- und bekommt die Soldaten nur von den Mitgliedsstaaten bereitgestellt!
Kommentar ansehen
10.07.2012 09:07 Uhr von alexanderr
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
jesus: Köhler hat es vor 2 Jahren gesagt - wir führen einen WIrtschaftskrieg da drüben.
Kommentar ansehen
10.07.2012 16:56 Uhr von ElChefo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
alexanderr: Lies die Quelle. Die NATO machte keine Angaben zur Nationalität der Gefallenen. Abgesehen davon steht ISAF unter Führung der NATO, jedes Mitgliedsland kommandiert Soldaten für diese Mission an die NATO ab. Also wenn schon klugscheissen, dann richtig.
Dasselbe gilt für Köhlers Aussage, die sich eindeutig auf die Anti-Piraterie-Missionen vor Afrika bezog.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Google reduziert zum Black Friday & Cyber Monday viele Angebote im App-Store
BGH-Urteil: Entschädigung für falsches Hotel
Mit bemannter Eigenbau-Rakete soll "Flat-Earth-Theorie" bewiesen werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?